PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 598489 (Landesverband Groß und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.)
  • Landesverband Groß und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.
  • Max-Joseph-Str. 5
  • 80333 München
  • http://www.lgad.de
  • Ansprechpartner
  • Joachim Schwichtenberg
  • +49 (89) 55178-387

Tarifverhandlungen: Zweite Runde im Groß- und Außenhandel ergebnislos

(PresseBox) (München, ) Ohne Ergebnis endete heute in München die zweite Runde in den Tarifverhandlungen des bayerischen Groß- und Außenhandels mit seinen über 250.000 Beschäftigten. Dabei legte die Arbeitgeberseite ein Angebot vor. Dieses sieht vor, dass die Löhne und Gehälter im Jahre 2013 für die ersten zwölf Monate um 2% und im Jahre 2014 für weitere zwölf Monate um 1,7% erhöht werden.

LGAD-Verhandlungsführer Christoph Leicher begründete das Angebot damit, dass mit einer eher verhaltenen konjunkturellen Entwicklung zu rechnen sei. Dabei verwies er sowohl auf die allgemeinen Wachstumsprognosen als auch auf die einschlägigen Großhandelszahlen. Für 2013 werde das Bruttoinlandsprodukt nur um 0,4 Prozent steigen. Die anhaltenden Wirkungen der Eurokrise, das hohe Preisniveau auf den Rohstoff- und Energiemärkten und eine Inflationsrate von derzeit 1,2 Prozent seien nach wie vor Unsicherheitsfaktoren, die den Unternehmen die Planung erschweren, so Leicher: "Diese Zahlen ergeben die Obergrenze, die wirtschaftlich für die Unternehmen verkraftbar ist. Unser Fokus liegt deshalb darauf, den Unternehmen möglichst viel Planungssicherheit zu geben. Ein Abschluss über eine Laufzeit von zwei Jahren würde dazu beitragen."

Die über 250.000 Beschäftigten im bayerischen Großhandel sind auf rund 22.000 Unternehmen im gesamten Freistaat verteilt. Damit ist diese Tarifrunde, deren Ausgang sich auf eine Vielzahl von Beschäftigten auch in kleineren und mittelgroßen Unternehmen flächendeckend in ganz Bayern auswirkt, eine der bedeutsamsten in diesem Jahr.

Fortgesetzt werden die Tarifverhandlungen im bayerischen Groß- und Außenhandel am 7. Juni 2013.