China Time 2012 Auftaktveranstaltung in Hamburg

Ministerpräsident Albig sieht Annäherung durch Kulturdialog

Kiel/Hamburg, (PresseBox) - Ministerpräsident Torsten Albig hat heute (09. August) mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz die vierte "China Time" eröffnet. Die Hamburger Veranstaltungsreihe kooperiert in diesem Jahr mit dem Schleswig-Holstein Musikfestival (SHMF). "Veranstaltungen wie das chinesische Kulturjahr in Deutschland, der China-Sommer in Schleswig-Holstein oder die China Time in Hamburg bringen Menschen zusammen. Jede Begegnung, jeder Austausch bringt Verständnis füreinander und das ist unerlässlich für ein friedliches Zusammenleben", sagte Ministerpräsident Albig bei der Auftaktveranstaltung im Hamburger Rathaus.

Es sei Schleswig-Holstein eine Ehre, zur Eröffnung der China Time 2012 eine großartige Peking-Oper beizusteuern. Weitere musikalische Leckerbissen des erfolgreichen Schleswig-Holstein Musik Festivals mit seinem diesjährigen Länderschwerpunkt China würden sich in Hamburg anschließen, kündigte der Ministerpräsident an.

"The Wild Boar Forest" (Der Wald der wilden Schweine) ist ein auf Mythen und Sagen beruhendes Stück, das in eine längst vergessene Zeit und Welt entführt. Aufwendige Kostüme und Masken, ausgeprägte Gestik sowie Musik, Tanz, Gesang und Akrobatik bilden die Basis einer Peking Oper. Mit der China National Peking Opera ist Chinas wohl renommiertestes Ensemble beim SHMF zu Gast. Die Aufführung gastiert am 9. und 10. August im Hamburger Thalia Theater.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.