Mit Britta Schwartz beginnt die dritte Generation im Familienunternehmen Peters

Kempen, (PresseBox) - Seit Anfang des Jahres verstärkt Britta Schwartz, Enkelin des Firmengründers Werner Peters, als Assistentin der Geschäftsleitung das Familienunternehmen in Kempen. Dieses ist mit Brigitte Schwartz, geb. Peters, und Ralf Schwartz an der Spitze sowie Rüdiger Dietrich, Michael Müller, Benjamin Alfes und Britta Schwartz solide aufgestellt, um umfassende zukunftsweisende Entwicklungen in den verschiedensten Unternehmensbereichen voranzubringen.

Der Ausbau des Asiengeschäfts und der Präsenz vor Ort, die Optimierung des Global-OEM Managements durch die Einführung eines neuen CRM-Moduls und die angestrebte Zertifizierung nach IATF 16949:2016 sind nur einige Großprojekte, bei deren Umsetzung stets die Kunden im Fokus stehen, um ihnen individuelle Lösungen in bester Qualität anzubieten.

Britta Schwartz bringt ihre Fachkenntnisse und Berufserfahrung im Supply Chain Management ein, indem sie die Waren- und Informationsflüsse analysiert, das Optimierungspotential feststellt und Prozessverbesserungen implementiert. Während sie sich einen Überblick über die Gegebenheiten und Betriebsabläufe verschafft, nutzt sie parallel dazu jede Gelegenheit, sich auch als Allrounderin einzufinden und wichtige Geschäftspartner persönlich kennenzulernen.

Sie studierte an der Maastricht University - School of Business and Economics M.Sc. "International Business - Entrepreneurship and SME Management". Das Auslandssemester an der Copenhagen Business School in Dänemark gehörte ebenso zum Programm wie intensive Praktika bei Henkel, Lackwerke Peters Rep.-Office Shanghai, Lindt & Sprüngli, thp treuhandpartner und Stünings Medien.

Bereits das Thema ihrer Bachelorarbeit "Learning and Innovation in Supply Chains - How to encounter the Red Queen Effect" wies in Richtung ihres neuen Tätigkeitsschwerpunktes bei Peters. Mit der Masterarbeit "Ambidexterity in Family Businesses - The Influence of Technological Collaboration on Explorative Innovations" waren die Weichen für den Eintritt in das Familienunternehmen noch deutlicher gestellt.

Erste grundlegende Praxiserfahrungen als Unternehmerin erlangte Britta Schwartz als Mitgründerin der Studentenfirma CellMates in Maastricht, die spezielle antibakterielle Reinigungstücher insbesondere für Smartphones vertrieb.

Ihre Berufserfahrung als "Planning Manager Western Europe" bei der Firma Henkel AG & Co. KGaA in Düsseldorf ist Britta Schwartz bei ihren neuen Aufgaben besonders von Nutzen, meisterte sie dort mit Bravour die kontinuierliche Optimierung der Produktionsplanung und Steuerung der Bestände unterschiedlicher Läger im In- und Ausland gemeinsam mit Vertrieb, Lieferanten und Produktionsbetrieben.

Seit vielen Jahren ist sie mit Herrn Benjamin Alfes liiert, der bereits seit dem 1. September 2016 in der Unternehmensgruppe tätig ist. Herr Tim Schwartz, ihr Cousin, trägt mit Sitz in Hongkong für die asiatischen Unternehmen Verantwortung. Die dritte Generation bringt neue Erkenntnisse und Erfahrungen und auch Wertevorstellungen ein, die das Unternehmen bereichern und weiterentwickeln.

So wird das Lebenswerk des am 1. Januar 2017 verstorbenen Seniorchefs Werner Peters als innovatives Familienunternehmen weitergeführt.

Lackwerke Peters GmbH & Co. KG




Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.