Führungswechsel im Peters-Labor

Kempen, (PresseBox) - Im Oktober 2016 hatte der langjährige Forschung- und Entwicklungsleiter Herr Dr. Manfred Suppa seinen letzten offiziellen Arbeitstag bei Peters. Seit 1998 war er verantwortlich für die Entwicklung der zahlreichen High-Tech-Beschichtungen für die Elektronik. Als Referent und technischer Ansprechpartner war und ist er international gefragt und geschätzt. In dieser Funktion schrieb er auch das als umfassendes Nachschlagewerk anerkannte Fachbuch „Schutzlacke für elektronische Baugruppen“.

Als Berater bleibt er jedoch weiter tätig und unterstützt mit seinem komplexen Fachwissen die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, schreibt an Ergänzungskapiteln des Fachbuches und repräsentiert bei Bedarf Peters bei Veranstaltungen im In- und Ausland.
Die Nachfolge trat sein langjähriger Stellvertreter Dipl.-Ing. Detlev Schucht an. Dieser ist Vielen längst als kompetenter und immer lösungsorientierter Ansprechpartner bekannt. Als Forschungsgruppenleiter der ELPEPCB Produkte hat er sich vor allem mit den erstklassigen Elpemer Lötstopplacken einen sehr guten Ruf bei Leiterplattenherstellern und OEM-Firmen erarbeitet.

Unterstützt wird er vom neuen stellvertretenden Laborleiter und ebenfalls schon langjährigen Forschungsgruppenleiter Dipl.-Ing. Johannes Tekath, der in seiner Eigenschaft als Innovationsmanager maßgeblich an den Forschungsaktivitäten u. a. auch für Leitlacke und Wärmeleitpasten beteiligt und in unserem schmucken 3D-/Inkjet-Labor für ganz neue Produkte zuständig ist.

Damit ist die Peters Research GmbH & Co. KG mit ihren 30 hervorragend ausgebildeten bzw. sehr erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestens für die Zukunft gerüstet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.