Ressourcenschonende Konstruktion und geringe Emission

KYOCERA erfüllt neue Richtlinien für den "Blauen Engel"

Meerbusch, (PresseBox) - Der Schutz der Umwelt durch die Entwicklung nachhaltiger Technologien und die Verwendung ressourcenschonender Materialien hat eine lange Tradition bei KYOCERA. Als erneute Bestätigung dieser Philosophie erfüllen die ECOLaser-Drucker FS-1030D, FS-2000D, FS-3900D, FS-4000DN und FS-6950DN sämtliche neuen Richtlinien zur Erlangung des "Blauen Engels".

Ziel des "Blauen Engels" ist es, die Belastungen für die Umwelt durch Schadstoffe, Energieverbrauch und Abfall so gering wie möglich zu halten. Für einen noch besseren Umweltschutz gelten seit Januar 2007 mit den Bestimmungen aus RAL ZU-122 neue Kriterien für die Vergabe des "Blauen Engels". Die vom Umweltbundesamt in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung verabschiedeten Verschärfungen betreffen dabei vor allem neue Verfahren bei der Messung von chemischen Emissionen und schreiben strengere Regeln für den Energieverbrauch sowie die Bewertung von Geräuschemissionen auch bei Farbdruckern vor.

Die KYOCERA ECOLaser-Drucker FS-1030D, FS-2000D, FS-3900D, FS-4000DN und FS-6950DN erfüllen auch die neuen Voraussetzungen und dürfen weiterhin das Zeichen "Blauer Engel" tragen. Grundlage für die hohe Umweltverträglichkeit der Druck- und Kopiersysteme von KYOCERA ist die Ecosys-Technologie, bei der als einziges Verbrauchsmaterial der Toner anfällt. Dadurch wird die Abfallmenge auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig senkt die weltweit patentierte Technologie die Betriebskosten. Die Prämierung mit dem "Blauen Engel" hat eine lange Tradition bei KYOCERA. Bereits 1997 erhielt der FS-1700 als weltweit erster Drucker diese Auszeichnung. Seither hat das Umweltbundesamt die weiteren Druckergenerationen regelmäßig mit dem Umweltsymbol ausgezeichnet.

"Der ‚Blaue Engel' soll eine Einkaufshilfe für den Verbraucher sein, um sich für besonders umweltfreundliche Produkte entscheiden zu können. Seit 10 Jahren haben wir diese Richtlinien immer wieder erfüllt. Unserer Kunden können sich also darauf verlassen, von KYOCERA ressourcenschonende Lösungen für umweltverträgliches Drucken und Kopieren angeboten zu bekommen", erklärt Detlef Herb, Umweltreferent KYOCERA MITA Deutschland.

KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 184 Tochtergesellschaften bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen.

In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Mita Deutschland GmbH in Meerbusch und der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 300.000 Euro pro Preiskategorie).

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.

Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.

Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2007 - 31.März 2008) beschäftigte die KYOCERA Corporation weltweit mehr als 66.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,2 Mrd. €. Der Konzern steigerte damit den Nettogewinn im Jahresvergleich leicht um 0,5 Prozent.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.

Weitere Informationen sowie druckfähige Presse-Bilder finden Sie auch auf der Internetseite von KYOCERA MITA, unter www.kyoceramita.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Consumer-Electronics":

Digitaler Wandel: Chefs fordern weltweites Konzept

Im Be­richt „Ti­me­li­ne 2030“ von Fu­jit­su for­dern glo­ba­le Un­ter­neh­men ei­ne über­g­rei­fend ab­ge­stimm­te und ge­mein­schaft­lich ent­wi­ckel­te Ant­wort auf die Her­aus­for­de­run­gen des tech­no­lo­gi­schen Wan­dels. Oh­ne ko­or­di­nier­te In­ter­ven­ti­on wür­den zu­neh­men­de Un­g­leich­heit und Mas­sen­ar­beits­lo­sig­keit dro­hen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.