KYOCERA mit eigenem Stand auf der weltgrößten Medizinmesse in Düsseldorf (Halle 15 Stand S40)

Die "Arztdrucker" von KYOCERA präsentieren sich auf der Medica

(PresseBox) ( Meerbusch, )
Erstmals ist KYOCERA auf der weltgrößten Medizinmesse Medica, die vom 17. bis zum 20. November 2010 in Düsseldorf stattfindet, mit einem eigenen Stand vertreten. Gezeigt werden hier aktuelle ECOLaser-Drucker und Multifunktionssysteme sowie Drucklösungen für die Anforderungen im medizinischen Umfeld.

Die Anforderungen an gedruckte Dokumente, Dokumentenverarbeitung und -sicherheit im Medizinumfeld sind umfangreich. Arztpraxen etwa benötigen Drucksysteme, die wirtschaftlich und zuverlässig arbeiten, Rezepte im A6- Format drucken und mit den speziellen Softwareprogrammen der Praxis kompatibel sind. Hierfür stellt KYOCERA seine "Arztdrucker" vor, die ECOSYS Laserdrucker FS-1320DN und FS-3920DN. Mit schnellen 30 bzw. 40 Seiten pro Minute, einer Auflösung von 1.200 dpi sowie einer Papierverarbeitung von A4- bis A6-Formaten sind je nach Druckaufkommen  der FS-1320DN oder der FS-3920DN optimal für den Einsatz in Praxen, Apotheken und Klinikbüros geeignet. Besonders praktisch ist die geschlossene, einstellbare Kassette für Papierformate bis A6 für Rezepte, Krankmeldungen oder Blankoformularpapier. Beide Geräte können mit zusätzlichen Papierkassetten ausgestattet werden, die sich gezielt vom PC aus ansteuern lassen. 

Ideal für den Empfangsbereich sind das platzsparende Schwarzweiß- Multifunktionssystem FS-1128MFP und das neue Farbsystem FS-C2126MFP, mit denen Unterlagen gedruckt, gescannt, kopiert und gefaxt werden können.

Alle auf der Medica gezeigten Systeme verfügen über die langlebige ECOSYS-Technologie, die für minimalen Abfall beim Tonerwechsel und gleichzeitig für niedrigste Druckkosten sorgt. Zudem wurden die Systeme entwickelt, um den Anforderungen des Umweltsiegels "Blauer Engel" zu entsprechen.

Über die Hardware hinaus können Messebesucher die Drucklösungen direkt vor Ort ausprobieren. Hierzu gehören etwa die verschiedenen Scanfunktionen, die Formularsoftware KYOeasyprint als Workflowmanager für kleine Praxen oder die Authentifizierungslösung KYOcontrol, die gerade im Krankenhausumfeld mithilfe personalisierter Chipkarten für Sicherheit von gedruckten und gescannten Dokumenten sorgt.

"Als reiner Anbieter von Business-Drucksystemen sowie durch unsere Vielzahl an Kunden im Medizinumfeld kennen wir die Bedürfnisse der Branche und können somit gezielt wirtschaftliche und zuverlässige Lösungen zur Verfügung stellen", erklärt Carolyn Lüdtke, Produktmanagerin bei KYOCERA.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.