Kyocera übernimmt das in Kalifornien ansässige Unternehmen SLD Laser zu 100 %

Mit der Übernahme gewinnt Kyocera neue Expertise mit Galliumnitrid und schafft damit zukünftig Synergien im Bereich Feinkeramik

(PresseBox) ( Kyoto/Neuss, )
Kyocera gab bekannt, eine Einigung mit dem in Kalifornien (USA) ansässigen Unternehmen SLD Laser (vormals Soraa Laser Diode, Inc.) erzielt zu haben. Der japanische Experte für Feinkeramik wird das Unternehmen zu 100 % übernehmen. Laut der Vereinbarung ist geplant, dass SLD Laser die Arbeit nach Genehmigung durch die Regulierungsbehörden als eine Konzerngesellschaft von Kyocera aufnimmt1.

SLD Laser ist weltweiter Marktführer im Bereich der Kommerzialisierung von galliumnitrid-(GaN) basierten Laserlichtquellen und wurde im Jahr 2013 als Technologie-Startup gegründet. Das Unternehmen erzielte durch die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung innovativer laserbasierter Produkte mit hoher Effizienz und Leuchtdichte für Mobilität, Speziallichtquellen, Verbraucher- und Industrieanwendungen wirtschaftliche Erfolge. SLD Laser erhielt Sicherheitszertifizierungen von ANSI/UL2 und IEC3 für seine hochhellen Laserlichtquellen. Zudem engagiert sich das Unternehmen für die sichere und erfolgreiche Anwendung von laserbasierten Innovationen.

Das Unternehmen wurde vor kurzem vom Fortune-Magazin auf Platz 7 der „Beste Arbeitsplätze in Herstellung & Produktion 2020“-Liste gewählt4, da es seit seiner Gründung eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur lebt.

Kyocera bemüht sich um die Expansion und Entwicklung der Geschäftstätigkeiten, so wie auch um einen Beitrag zum Wachstum verschiedener Industriezweige durch die Entwicklung neuer Produkte und Kultivierung neuer Märkte. Dabei sind umfassende Synergien das Ziel. Hierzu wird die Erfahrung von SLD Laser und der fortschrittlichen GaN-Technologie mit den eigenen Produktionstechnologien von Kyocera kombiniert, sowie mit den Forschungs- & Entwicklungsmöglichkeiten für Feinkeramische Anwendungen.

Weitere Informationen zu SLD Laser finden Sie auf https://www.sldlaser.com/

Produkte von SLD Laser

Über SLD Laser (vormals Soraa Laser Diode, Inc.)

SLD Laser ist ein weltweiter Marktführer im Bereich der Kommerzialisierung von galliumnitrid-basierten Laserlichtquellen (GaN) für Automobil- und Mobilitätsanwendungen, Speziallichtquellen sowie Verbraucher- und Industrieanwendungen. Das Unternehmen ist nach ISO 9001 zertifiziert, automobilkonform nach IATF-16949 und betreibt Einrichtungen in Santa Barbara (CA) und Fremont (CA). Die innovativen hochhellen Laserlichtquellen von SLD Laser sind entsprechend der UL- und IEC-Sicherheitsstandards zertifiziert und werden in unzähligen Anwendungsbereichen eingesetzt, darunter Automobilbranche & Mobilität, Spezial- & tragbare Beleuchtungen, Unterhaltungsbranche & Außenbeleuchtungen, Projektionsdisplays, biomedizinische & industrielle Bildgebung, 3D-Druck & Materialverarbeitung wie auch Sensorik & Kommunikation der nächsten Generation. SLD Laser wurde 2013 von Dr Shuji Nakamura, 2014 Nobelpreisträger Physik, Dr Steve Denbaars, Dr James Raring und Dr Paul Rudy gegründet.

1 Der Betrieb wird nach Erhalt der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden bezüglich nationaler Antitrust-Verordnungen und Anlagevorschriften aufgenommen  

2 American National Standards Institute / Underwriters Laboratories Inc.

3 International Electrotechnical Commission

4 https://www.greatplacetowork.com/best-workplaces/manufacturing-and-production/2020?category=small-and-medium
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.