PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 301448 (KWB Deutschland Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH)
  • KWB Deutschland Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH
  • Gewerbepark Ost 41
  • 86690 Mertingen
  • http://www.kwbheizung.de
  • Ansprechpartner
  • Frank Schönfelder
  • +49 (9078) 9682-7663

Kreativität und Kenntnis im Heizungsbau gefragt

Am 29. und 30. Oktober informierten sich in Coesfeld über 150 Heizungsbauer und Vertriebspartner über aktuelle Entwicklungen im Heizungsbau. Wärmecontracting, Leasing und Brandschutz waren nur einige der vielen Themen des KWB Partnertreffens 2009.

(PresseBox) (Coesfeld, ) Mit innovativen Geschäftsideen und Sachverstand können sich Handwerker im Sanitär- und Heizungshandwerk für eine erfolgreiche Zukunft positionieren.

Wärmedienstleistungen als Zukunftsmarkt
Wärmecontracting ist eine dieser Marktchancen: „Energiesparpotenziale erkennen und nutzen!“ überschrieb Thomas Nellen von gc Wärmedienste GmbH seinen Vortrag, der großes Interesse anzog. Darin zeigte er die Vorteile auf, die der Heizungsbauer mit Contracting für sich nutzen kann: Er bindet seine Kunden durch einen langfristigen Vertrag an sein Unternehmen, denn der Heizungsbauer übernimmt alle Wartungs- und Reparaturarbeiten für 15 Jahre und erhöht die Chance nach Ablauf des Vertrages eine neue Heizungsanlage zu installieren. Der Endkunde profitiert seinerseits primär durch effiziente Heiztechnik, hohe Betriebssicherheit und monatlich kalkulierbare Kosten.

Finanzierung macht flexibel
Die Kosten spielen auch bei Finanzierungslösungen, gemeinhin Leasing, die herausragende Rolle. „Wird die neue Heizungsanlage geleast, erklärte Carsten Paetzel von der Sparkassen Finanzgruppe, schützt sich der Heizungsbauer vor Forderungsausfällen und erhöht seine Marge durch eine Provision der Finanzgruppe“. Der Endkunde schone im Gegenzug laut Carsten Paetzel seine Liquidität und profitiere von einer erhöhten Planungssicherheit beim Heizungskauf.

Sachkenntnis gefordert: Brandschutz
Nicht nur in finanzieller Hinsicht spielt Sicherheit beim Einbau einer Biomasseheizung eine zentrale Rolle. Der Brandschutz im Heizungsraum, in den Lüftungsleitungen, beim Schornstein und im Brennstofflagerraum ist unbedingt zu beachten. Deshalb lud KWB Biomasseheizungen Dipl.-Ing. Dorothee Fritzen zum Fachvortrag „Brandschutz - Recht und Gesetz“. Laut der Expertin gibt es zwei große Baustellen: „Einerseits gelten von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche rechtliche Bedingungen, die andererseits dazu führen, dass die Heizungsbauer und Schornsteinfeger noch erheblichen Nachholbedarf bei Sach- und Rechtskenntnis haben.“

Heizungsbauer als Potentialträger
Kenntnis und Kreativität. Dies sind die Eigenschaften, die sich beim KWB Partnertreffen 2009 als zukunftsweisend herauskristallisiert haben. Es sind diejenigen Eigenschaften, welche die Heizungsbauer brauchen, um sich künftig erfolgreich in einem umkämpften Markt zu positionieren. Neben den erwähnten Themen zeigten die eingeladenen Heizungsbauer deshalb ebenso großes Interesse an den Fachvorträgen zu Containerlösungen, zur neuen europaweiten Norm für Pellets EN Plus und zu den aktuellen Fördermechanismen.

KWB Partner sind für Zukunft gerüstet
Auch Christian Endler, Geschäftsführer von KWB Biomasseheizungen Deutschland, bestätigt das große Interesse an Innovation in der Branche: „Unsere Impulse und die anschaulichen Beispiele haben aufgezeigt, wie der Heizungsbauer mit KWB Biomasseheizungen durchaus vorhandene Marktchancen nutzen kann – und dass unsere Partner dieses Potenzial auch ausschöpfen wollen, hat die starke Resonanz auf unsere Einladung nach Coesfeld bewiesen.“

KWB Deutschland Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH

„Die einzige Chance gegen Klimakollaps und globale Erwärmung ist die Umstellung der Menschheit auf erneuerbare Energie!“ – so die Überzeugung der Gründer und innerer Antrieb aller MitarbeiterInnen von KWB Biomasseheizungen.

Das Team hat es sich zum Ziel gesetzt, mit Biomasseheizungen einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten.

Um erneuerbare Energie bestmöglich nutzbar zu machen, investiert KWB seit der Firmengründung im Jahr 1994 viel Zeit und Geld in Forschung und Entwicklung. Wir setzen nicht nur Forschungsergebnisse in die Praxis um, sondern wir arbeiten auch daran, die Technik soweit zu entwickeln, dass sich der Einsatz von Biomasse am Markt durchsetzen kann.

Heute ist KWB Biomasseheizungen ein steirischer Leitbetrieb und Vorbild für Innovationskraft und Unternehmenskultur. Mehr als 40.000 Kunden in Europa vertrauen mittlerweile auf die hochwertige Technik aus Österreich.