Kuros Biosciences reicht MagnetOs Kitt für Marktfreigabe in den USA ein

Schlieren, (PresseBox) - Kuros Biosciences (SIX:KURN) gab heute bekannt, dass das Unternehmen bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA die Marktfreigabe gemäss 510(k) für MagnetOs in Kittform als Knochenersatz-Extender zur Anwendung an der posterolateralen Wirbelsäule eingereicht hat. MagnetOs ist ein neuartiger Knochenersatz zur Unterstützung der Geweberegeneration am Ort des Implantates. MagnetOs Kitt ist eine formbare Formulierung von MagnetOs Granulat, das bereits die Marktfreigabe für die USA und die EU erhalten hat.
 
«Dieser Antrag bei der FDA ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für Kuros. Damit werden wir unser Portfolio mit marktreifen Produkten erweitern. In den kommenden Monaten folgt ein vergleichbarer Antrag in der EU», kommentiert Dr. Ivan Cohen-Tanugi, Chief Executive Officer von Kuros. «Dank einzigartiger Oberflächenstruktur unterstützt MagnetOs die lokale Knochenbildung. Wir entwickeln eine Produktfamilie mit verschiedenen Formulierungen, um den unterschiedlichen Präferenzen der Chirurgen in der Handhabung zu entsprechen. Ausserdem streben wir für MagnetOs weitere Zulassungen in anderen Indikationen an.»
 
MagnetOs bringt viele Vorteile
 
Nach Schätzungen von Kuros werden weltweit bei über drei Millionen Eingriffen Knochentransplantate oder -substitute verwendet. Als Goldstandard gilt nach wie vor das Verwenden patienteneigener Knochen, sogenannte autologe Knochentransplantate. Der Nachteil solcher Autotransplantate ist, dass gesunder Knochen von einer anderen Körperstelle des Patienten entnommen werden muss. Dafür braucht es häufig einen separaten chirurgischen Eingriff, was Gesundheitsrisiken birgt und mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Ein Knochenersatz-Extender, der in Kombination mit einem lokalen Knochentransplantat und somit ohne separates autologes Knochentransplantat eingesetzt werden kann, bietet potentiell viele Vorteile. Versuche mit einem posterolateralen Fusionsmodell zeigen bei Kaninchen, dass die Knochenheilung mit MagnetOs als Knochenersatz-Extender vergleichbar ist mit einem reinen Autotransplantat.
 
Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Medienmitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, z.B. Angaben unter Verwendung der Worte wie „wird“ oder „erwarten“ oder Formulierungen ähnlicher Art. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Vor dem Hintergrund dieser Ungewissheiten sollte sich der Leser nicht auf derartige in die Zukunft gerichtete Aussagen verlassen.

Kuros Biosciences AG

Kuros Biosciences fokussiert sich auf die Entwicklung von innovativen Produkten im Bereich Wundheilung und Geweberegeneration und ist in Schlieren (Zürich) domiziliert. Die Firma ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange gemäss International Reporting Standard unter dem Symbol KURN kotiert. Weitere Informationen zu Kuros sind unter www.kuros.ch abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.