PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 726176 (Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V.)
  • Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V.
  • Spremberger Straße 1
  • 64823 Groß-Umstadt
  • https://www.kwf-online.de
  • Ansprechpartner
  • Peter Harbauer
  • +49 (6078) 785-33

Professor Dr. Dr. h.c. Gero Becker mit KWF-Medaille geehrt

(PresseBox) (Groß-Umstadt, ) Beim 35. Freiburger Winterkolloquium der Universität Freiburg am 29. Januar hat der der Vorstand des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) Professor Dr. Dr. h.c. Gero Becker mit einer KWF-Medaille geehrt. Die Auszeichnung übergab der KWF-Vorsitzende Robert Morigl. Er lobte Becker für seine großen Verdienste um die Nachwuchsförderung im KWF und die Erfolge in der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis. Morigl nannte Becker in seiner Laudatio einen hervorragenden Forstwissenschaftler. Er habe sich während seiner jahrzehntelangen universitären Tätigkeiten insbesondere dafür eingesetzt, bei jungen Forstleuten das Interesse für alle Themen an der Schnittstelle zwischen Forst- und Holzwirtschaft zu wecken und sie für eine Tätigkeit in der Holzlogistikkette zu qualifizieren. In diesem Zusammenhang hat er die Nachwuchswissenschaftler auch immer mit der Arbeit und der Bedeutung des KWF vertraut gemacht.

"Becker hat eine Vielzahl wissenschaftlicher Arbeiten angeleitet, in denen es neben arbeitswissenschaftlichen und verfahrenstechnischen Fragestellungen insbesondere auch um Innovationen in den Bereichen der Forsttechnik und der Forstausrüstung ging", so Morigl weiter. Eine seiner zentralen Forschungsfragen sei die Bewertung von Holzlogistikketten unter den Gesichtspunkten Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit gewesen.

Becker sei es stets ein Anliegen gewesen, die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeiten auch für Praktiker nutzbar zu machen. So habe er seine Mandate im KWF-Verwaltungsrat und im KWF-Vorstand, die er seit 1996 innehat, auch dafür genutzt, die Rolle des KWF als Mittler zwischen Wissenschaft und Praxis zu stärken. Im Rahmen zahlreicher KWF-Veranstaltungen habe er für den wissenschaftlichen Nachwuchs geeignete Foren geschaffen, die vielfach die ersten Schritte in die berufliche Laufbahn darstellten.

"In die 19 Jahre lange KWF-Vorstandstätigkeit von Professor Becker fiel auch die strategische Neuausrichtung des KWF. Mit großer Erfahrung, diplomatischem Geschick und auch kritischer Distanz hat er die zukunftsfähige Ausrichtung des KWF entscheidend mit geprägt. Er ist im Vorstand des KWF auch deshalb ein geschätzter Ratgeber, weil er sich in den Diskussionen stets kritisch zeigt, gleichzeitig aber darauf bedacht ist, ergebnisorientiert Entscheidungen zu treffen, die gemeinsam getragen werden. Das KWF dankt Professor Gero Becker für sein hervorragendes Engagement", so Morigl abschließend.

Mit der KWF-Medaille werden seit 1967 Vereinsmitglieder ausgezeichnet, die sich mit ihrem Lebenswerk besonders um Waldarbeit und Forsttechnik verdient gemacht haben. Die erste Auszeichnung erhielt Ernst-Günther Strehlke. Professor Dr. Dr. h.c. Gero Becker ist der 68. Medaillenträger in der 52jährigen Geschichte des KWF.