Fachtagung Kunststoff-Institut Südwest: Wirtschaftliche Fertigung von hochpräzisen Kunststoff-Formteilen

(PresseBox) ( Lüdenscheid, )
Kleiner werdende Losgrößen und kürzere Produktlebenszyklen verlangen den Kunststoffverarbeitern flexible und wirtschaftliche Fertigungslösungen ab. Für die Verantwortlichen in den Unternehmen wird es immer schwieriger, die bestmögliche Fertigungszelle bzw. Verfahrenstechnik für die Herstellung hochwertiger Kunststoff-Formteile zu identifizieren. Spezielle Umgebungsbedingungen wie auch besondere Qualitätssicherungsmaßnahmen, wie sie z.B. in der Medizintechnik anzutreffen sind, erschweren zusätzlich die Auswahl der bestmöglichen Verfahrenstechnik/Fertigungszelle.

Bei dieser Tagung werden die Themengebiete hybride Bauteile, Mikrosystemtechnik und die Medizintechnik näher beleuchtet. Beiträge zum neuen Entwicklungsbereich der Maschinen-, Automatisierungs-, Werkzeug- und Verfahrenstechnik werden Einblicke vermitteln, wie Präzision und Wirtschaftlichkeit gesteigert werden können. Namhafte Referenten stellen die verschiedenen Themengebiete in ihren Vorträgen dar und stehen anschließend für Diskussionen zur Verfügung. Die Vorträge sollen anregen, wie Wertschöpfungskettendenken und innovative Ansätze zu neuen, erfolgreichen Produkten führen können. Denn das wirtschaftliche Fertigen von hochpräzisen Kunststoff- Formteilen am Standort Europa wird unter dem Aspekt des Fachkräftemangels immer wichtiger.

Vom Maschinenhersteller, über Automatisierer, Werkzeugbauer und Anwender sind aus allen Bereichen Referenten vertreten und garantieren damit praxisnahe und anwendungsorientierte Fachvorträge. Die vorgestellten Ergebnisse und Erfahrungen bilden eine wichtige Grundlage für die Umsetzung der täglichen Projektarbeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.