KUKA gewinnt Rahmenvertrag über 2.400 Roboter von BMW

(PresseBox) ( Augsburg, )
KUKA hat einen Großauftrag von einem deutschen Premium-Fahrzeughersteller gewonnen. Mit der BMW Group, München, konnte eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von insgesamt 2.400 Industrierobotern der Generation KR QUANTEC einschließlich der Steuerung KR C4 abgeschlossen werden. Die Roboter werden überwiegend zu Füge- und Handhabungsarbeiten im Karosseriebau eingesetzt. Auftragseingänge und Umsätze aus diesem Rahmenvertrag werden entsprechend den Abrufen des Kunden verbucht; die Lieferungen beginnen in 2013.

"Wir freuen uns, dass ein technisch äußerst anspruchsvoller Kunde wie BMW sich für KUKA entschieden hat", so Dr. Till Reuter Vorstandsvorsitzender der KUKA AG. "Dies zeigt, dass die Automobilindustrie weiter in die Zukunft investiert."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.