Abdichten und Dämmen mit KUKA - Vollautomatisierte Anlage bei Audi

(PresseBox) ( Augsburg, )
In der Automobilbranche kommt es immer mehr darauf an, nachhaltig und effizient zu produzieren. Als alternative Fügeverfahren ermöglicht es die Klebe- und Abdichttechnik im Karosseriebau, verschiedenste Materialien zuverlässig zu verbinden. KUKA verfügt hier über umfassende Expertise und liefert für Audi eine vollautomatisierte Produktionsanlage.

Im zweiten Quartal 2020 erhielt KUKA den Zuschlag zur Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von zehn Roboterstationen zum automatisierten Nahtabdichten und Dämmstoffauftrag inklusive Materialversorgung. Auf dieser Produktionsanlage werden künftig mehrere Audi-Modelle in verschiedensten Varianten abgedichtet und gedämmt.

Abdichten und Dämmen – Naht für Naht

Für Korrosionsschutz, Dichtigkeit und Akkustikdämmung sorgen im Audi Stammwerk Ingolstadt zukünftig 42 KUKA Industrieroboter in zehn vollautomatisierten Stationen. Ziel ist es, eine komplett neue vollautomatisierte Produktionsanlage inklusive Materialversorgung zu montieren.

Beim Nahtabdichten und Auftragen von spritzbarer Dämmmasse handelt es sich um zwei eng miteinander verwandte Prozesse im Lackierbereich. Dabei werden die Karosserien am Unterboden und im Innenraum sowie die Anbauteile an den Blechübergängen mit PVC abgedichtet. Die spritzbare Masse wird im Innenraum der Karosserie zur Akkustikdämmung aufgetragen. Die auf KUKA Linearachsen montierten Roboter, ausgestattet mit Applikationstechnik, übernehmen diese Aufgabe.

''Die neue Produktionsanlage zeichnet sich durch hohe Flexibilität und Qualität aus. KUKA setzt hier sein umfassendes und langjähriges Technologie-Know-how ein.''

Peter Mohnen, CEO der KUKA AG
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.