K+S schließt Anteilserwerb an Al Biariq in Saudi-Arabien ab

Ausbau des Spezialitätengeschäfts

Kassel, (PresseBox) - K+S hat heute den am 19. Dezember 2016 bekannt gegebenen Anteilskauf von 30% am Düngemittelproduzenten Al Biariq for Fertilizer Plant Co., Ltd (Al Biariq: http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2016/presse-161219.html) aus Saudi-Arabien erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Zukauf will K+S am Wachstum in Nahost, Afrika und Südasien, insbesondere im Segment der Fertigation (= Einsatz von Düngemitteln in Bewässerungssystemen), teilhaben und kann zukünftig ein noch breiteres Produktportfolio anbieten.

K+S produziert kaliumsulfathaltige Düngemittel (u.a. KALISOP®) aus natürlichen Vorkommen im Werk Werra. Das in Saudi-Arabien bei Al Biariq synthetisch hergestellte Kaliumsulfat (SOP wasserlöslich) ergänzt die K+S-Produktpalette mit einem voll wasserlöslichen Kaliumsulfat, das vorrangig im Bereich der Fertigation unter anderem bei Obst und Gemüse eingesetzt wird.

Die Produktionsstätte von Al Biariq am Roten Meer hat eine jährliche Kapazität von 20.000 Tonnen (SOP wasserlöslich), die im nächsten Jahr auf 40.000 Tonnen verdoppelt werden soll.

K+S wird ab sofort den Vertrieb und das Marketing der bei Al Biariq hergestellten Düngemittel übernehmen. Außerdem hat K+S die Möglichkeit, innerhalb der nächsten zwei Jahre weitere 30% an Al Biariq zu erwerben.

Der Anteilskauf in Saudi-Arabien und die im Januar 2017 abgeschlossene Übernahme von Düngemittelaktivitäten in China (Magpower: http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2017/presse-170111.html) sind Maßnahmen zum Ausbau und Stärkung des Spezialitätengeschäfts im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte.

Im Jahr 2016 entfielen 49% des Absatzvolumens im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte auf das universell einsetzbare mineralische Düngemittel Kaliumchlorid, 39% auf Düngemittelspezialitäten und 12% auf Industrieprodukte.

K+S Aktiengesellschaft

K+S ist ein internationales Rohstoffunternehmen. Wir fördern und veredeln seit über 125 Jahren mineralische Rohstoffe. Die daraus hergestellten Produkte kommen in der Agrarwirtschaft, Ernährung und Straßensicherheit weltweit zum Einsatz und sind wichtige Komponenten für eine Vielzahl industrieller Prozesse. Die Nährstoffe Kali und Salz begleiten den Megatrend der Zukunft: Eine stetig wachsende Weltbevölkerung wird immer wohlhabender und strebt nach einem moderneren Lebensstandard, der einen zunehmenden Verbrauch an mineralischen Rohstoffen bedingt. Die deshalb steigende Nachfrage bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Mit mehr als 14.000 Mitarbeitern erzielte K+S im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von rund 3,5 Mrd. Euro und ein EBIT von 229 Mio. Euro. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.k-plus-s.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.