PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237829 (KROMI Logistik AG)
  • KROMI Logistik AG
  • Tarpenring 11
  • 22419 Hamburg
  • http://www.kromi.de
  • Ansprechpartner
  • Henryk Deter
  • +49 (611) 205855-13

KROMI Logistik AG verzeichnet im 1. Halbjahr 2008/2009 Wachstum in allen Zielbranchen

Umsatzanstieg auf Basis endgültiger Zahlen von 9,5 % / Anteil der Auslandserlöse steigt auf 26,8 %

(PresseBox) (Hamburg , ) Die KROMI Logistik AG (WKN A0KFUJ, ISIN DE000A0KFUJ5), der erste herstellerunabhängige Tool-Management-Anbieter in Deutschland, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/2009 (per 30. Juni) ihr erfolgreiches Wachstum fortgesetzt. Auf Basis endgültiger Zahlen erwirtschaftete die Gesellschaft einen Konzernumsatz von TEUR 20.216, ein Plus von 9,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (TEUR 18.459). Gleichzeitig stieg der Anteil der im Ausland erwirtschafteten Erlöse auf 26,8 %, nachdem er im Vorjahr bei 23,2 % gelegen hatte.

KROMI Logistik hat sich auf die ganzheitliche Versorgung von produzierenden Unternehmen mit Zerspanungswerkzeugen (beispielsweise Bohrer) spezialisiert. Im Berichtszeitraum konnte die Gesellschaft ihre Umsätze trotz des derzeit schwierigen konjunkturellen Umfelds in Deutschland und in den relevanten ausländischen Märkten sowie in allen Zielbranchen verbessern. Dabei ist die Nachfrage nach Tool-Management- Lösungen weiterhin hoch. "Wir erwarten, dass die Bereitschaft der zerspanenden Unternehmen, sich mit unserem Konzept auseinander zu setzen, künftig eher noch zunehmen wird", kommentiert Finanzvorstand Uwe Pfeiffer die Geschäftsentwicklung. "Unter wirtschaftlichem Druck sind vielerorts notwendige Strukturveränderungen zur Verbesserung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit leichter durchsetzbar", fügt er hinzu.

Dem Geschäftsmodell entsprechend stellte der Materialaufwand mit einem Anstieg um 10,7 % auf TEUR 14.845 (Vorjahr: TEUR 13.411) die größte Position nach dem Umsatz dar.

Dabei erhöhte sich die Materialaufwandsquote von 72,7 % im Vorjahr auf nun 73,4 %. Im Zuge von Neueinstellungen, einer Gehaltsrunde bei KROMI Logistik und Gehaltsrückstellungen wuchs der Personalaufwand im Konzern von TEUR 2.103 auf 2.776. Entsprechend stieg die Personalaufwandsquote von 11,4 % auf 13,7 %.

Auf der Ertragsseite gab das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBIT) insbesondere aufgrund des höheren Personalaufwands und der schwächeren Dezember- Umsätze von TEUR 1.429 auf TEUR 938 nach. Vor Steuern erzielte KROMI Logistik einen Gewinn (EBT) von TEUR 1.039 nach TEUR 1.500 im Vorjahreszeitraum. Das Nachsteuerergebnis im Konzern sank von TEUR 1.052 auf TEUR 705.

"In Anbetracht des weltweiten massiven konjunkturellen Einbruchs innerhalb sehr kurzer Zeit sind wir mit unseren Ergebnisse im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres sehr zufrieden", kommentiert Finanzvorstand Uwe Pfeiffer die Zahlen. "Aufgrund unseres besonderen Geschäftsmodells, das für unsere Kunden hohe Einsparpotenziale in der Werkzeugversorgung bedeutet, ergeben sich für uns auch in der derzeitigen Wirtschaftskrise gute Chancen für die Neukundengewinnung. Wir werden daher unsere erfolgreich eingeschlagene Strategie fortsetzen, weiterhin in Wachstum und in neue Märkte zu investieren."

KROMI Logistik AG

Die KROMI Logistik AG (WKN A0KFUJ, ISIN DE000A0KFUJ5) übernimmt als herstellerunabhängiger Tool-Management-Anbieter die ganzheitliche Versorgung von produzierenden Unternehmen mit Präzisionswerkzeugen, insbesondere mit technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen (Verschleiß- und Trägerwerkzeuge) für die Metall- und Kunststoffbearbeitung. KROMI kombiniert den klassischen Werkzeughandel mit einer dezentralen Werkzeugversorgung durch Ausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden und einem IT-basierten Werkzeugmanagement und - controllingsystem ("Tool-Management"). Ziel der Geschäftstätigkeit von KROMI ist es, nachhaltig die Betriebs-mittelversorgung ihrer Kunden insbesondere mit Werkzeugen zu optimieren und die Verfügbarkeit des richtigen Betriebsmittels zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sichern. Die Gesellschaft ist zurzeit an fünf Standorten in Deutschland und zwei im Ausland (Slowakei und Tschechien) präsent sowie in sechs weiteren europäischen Ländern aktiv. KROMI konzentriert sich bisher mit Vorrang auf Kunden in den Branchen Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt sowie Automobilzulieferer. Im Geschäftsjahr 2007/2008 erzielte die Gesellschaft auf Basis vorläufiger Zahlen bei einem Umsatz von EUR 40,1 Mio. ein EBIT von EUR 3,4 Mio. sowie einen Konzernjahresüberschuss von EUR 2,3 Mio. Die KROMI Logistik AG geht zurück auf die Krollmann & Mittelstädt GmbH, heute Tarpenring 11 Vermögensverwaltungs GmbH. Aus dieser ist sie zugleich mit der Krollmann & Mittelstädt Hamburg GmbH durch Ausgliederung am 1. November 2002 entstanden.

Im Internet unter: www.kromi.de