PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 595860 (KROMI Logistik AG)
  • KROMI Logistik AG
  • Tarpenring 11
  • 22419 Hamburg
  • http://www.kromi.de
  • Ansprechpartner
  • Janis Fischer
  • +49 (611) 205855-64

KROMI Logistik AG baut Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/2013 deutlich aus

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- Umsatzanstieg um 11,6% auf TEUR 43.289
- Verhaltene Entwicklung in Südeuropa sowie Sondereffekte in Brasilien belasten Ergebnis (EBIT: TEUR 636)
- Prognose für das Geschäftsjahr 2012/2013 bestätigt

Die KROMI Logistik AG, Anbieter ganzheitlicher Werkzeuglogistiklösungen für produzierende Unternehmen, hat ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/2013 weiter ausbauen können. Das geht aus dem heute veröffentlichten 9-Monatsbericht (per 31. März) hervor. Dabei gelang es dem Unternehmen die Umsatzerlöse um 11,6% auf jetzt TEUR 43.289 zu steigern (Vorjahr: TEUR 38.768). Der Umsatzanstieg wurde insbesondere in Deutschland sowie bei der brasilianischen Tochtergesellschaft erzielt. Hier konnten Steigerungsraten im zweistelligen Prozentbereich realisiert werden. Speziell in Südeuropa lagen die Umsatz- und Ergebnisbeiträge aufgrund anhaltender konjunktureller Unsicherheiten dagegen unter denen der vorangegangen Quartale.

Einhergehend mit der Umsatzausweitung nahm der Materialaufwand leicht überproportional von TEUR 29.098 auf TEUR 32.879 zu. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhte sich die Materialaufwandsquote somit von 75,1 % auf jetzt 76,0 %. "Ein Grund für diesen Anstieg ist zum einen eine generell geringere Margensituation bei internationalen Großzerspanern. Zum anderen macht sich die angespannte konjunkturelle Lage in Südeuropa auch in den dort erreichbaren Roherträgen bemerkbar", so Uwe Pfeiffer, Finanzvorstand der KROMI Logistik AG.

Bei der brasilianischen Tochtergesellschaft wurde erneut ein Umsatzanstieg in Höhe von rund 24 % realisiert. Änderungen der brasilianischen Steuergesetzgebung und einmalige Sondereffekte führten allerdings zu geringeren erzielbaren Rohertragsmargen. Darüber hinaus wurde durch die Firmenübernahme eines Kunden ein Versorgungsvertrag aufgelöst. Als Reaktion auf diese Entwicklungen wurden Anpassungen der internen Planung und der Bewertung der Beteiligung im Einzelabschluss vorgenommen. "Wir sind weiterhin vollständig überzeugt, das KROMI-Geschäftsmodel langfristig erfolgreich im brasilianischen Markt umsetzen zu können. Sowohl die Volkswirtschaft, der relevante Markt als auch die bisherigen vertrieblichen Erfahrungen sind Beleg für das große Potenzial unserer brasilianischen Tochtergesellschaft", erläutert Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender der KROMI Logistik AG.

Die Umsätze mit Kunden aus Südeuropa, insbesondere Spanien und Italien, aber auch dem weiteren europäischen Ausland stiegen dagegen nicht in dem erwarteten Ausmaß. "Hier machten sich die Unsicherheiten hinsichtlich der zukünftigen konjunkturellen Entwicklung bemerkbar, die zu erheblichen Verzögerungen bei der Implementierung der KROMI-Systematik bei Neukunden sowie bei geplanten Vertragsabschlüssen führten", erklärt Jörg Schubert. Ein detaillierter Maßnahmenplan zur Verbesserung der Ertragssituation im europäischen Ausland befindet sich aktuell in der Umsetzung.

Aufgrund dieser Entwicklungen und des insgesamt geringeren erzielbaren Rohertrags sowie höheren Investitionen ergibt sich hieraus ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von TEUR 636 nach TEUR 770 im Vorjahreszeitraum. Unter Berücksichtigung gestiegener Zinsaufwendungen, sonstiger Erträge sowie zu zahlender Steuern steht ein Konzernergebnis von TEUR 96 zu Buche. Hier hatte das Unternehmen im Vergleichszeitraum 2011/2012 noch einen Überschuss von TEUR 350 ausgewiesen.

Der Vorstand geht weiter davon aus, im Geschäftsjahr 2012/2013 beim Umsatz eine Wachstumsrate im zweistelligen Prozentbereich realisieren zu können. "Bei einer stabilen konjunkturellen Lage, streben wir im Rahmen unserer sukzessiven, profitablen Wachstumsstrategie für das aktuelle Geschäftsjahr auch eine weitere Steigerung der EBIT-Marge an", so Jörg Schubert, der damit die abgegebene Prognose bekräftigt.

Ihren vollständigen Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012/2013 wird die KROMI Logistik AG im Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.

KROMI Logistik AG

Die KROMI Logistik AG bietet produzierenden Unternehmen im In- und Ausland ein vollständiges Outsourcing der Versorgung mit Präzisionswerkzeugen ("Tool- Management"). Dabei liegt der Schwerpunkt auf technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen (Verschleiß- und Trägerwerkzeuge, z. B. Bohrer) für die Metallbearbeitung. KROMI kombiniert den klassischen Werkzeughandel mit einer dezentralen Werkzeugversorgung durch Ausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden und einem IT-basierten Werkzeugmanagement und -controllingsystem. Ziel der Geschäftstätigkeit von KROMI ist es, nachhaltig die Betriebsmittelversorgung ihrer Kunden insbesondere mit Werkzeugen zu optimieren und die Verfügbarkeit des richtigen Betriebsmittels zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sichern. Die Gesellschaft ist zurzeit an fünf Standorten in Deutschland und vier im Ausland (Slowakei, Tschechien, Spanien und Brasilien) präsent sowie in vier weiteren europäischen Ländern aktiv. KROMI konzentriert sich bisher mit Vorrang auf Kunden in den Branchen allgemeiner Maschinenbau, Automobilzulieferer, Luft- und Raumfahrt sowie Schiffsmotorenbaubau.

Im Internet unter: www.kromi.de