PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 239916 (KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.)
  • KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.
  • Uhlandstr. 7
  • 80336 München
  • http://www.automobilclub.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (89) 4398420

KS: Keine Plakatständer an unübersichtlichen Stellen

Superwahljahr 2009: Wahlplakate dürfen Verkehr nicht behindern

(PresseBox) (München, ) Etliche Kommunal- und Landtagswahlen, die Europawahl sowie die Wahl zum deutschen Bundestag stehen in den nächsten Monaten auf dem Programm. Dabei befürchtet der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS), dass das Land von Flensburg bis Garmisch mit Wahlplakaten beklebt wird. Oft sind die Plakatständer allerdings unüberlegt platziert, behindern die Sicht der Verkehrsteilnehmer und gefährden damit zum Teil die Sicherheit. Der KS appellierte daher an die Wahlstrategen der Parteien, darauf zu achten, dass die Übersichtlichkeit im Straßenverkehr - gerade an Kreuzungen und Einmündungen - erhalten bleibt.

Auch Plakatständer am Straßenrand oder auf dem Mittelstreifen können die Sicht stören. Besonders schlimm ist es, wenn Kinder optisch hinter den Plakaten am Fahrbahnrand verschwinden und für den Autofahrer nicht oder erst im letzten Augenblick zu sehen sind. Als kritisch bezeichnete der KS aber nicht nur die Standorte der Plakate, sondern häufig auch deren Gestaltung. So sind Plakate mit klein gedrucktem Text besonders problematisch. Wenn der Autofahrer all das lesen soll, wird er zwangsläufig vom Verkehrsgeschehen abgelenkt.

Wichtig ist auch, dass die Plakate nach der jeweiligen Wahl rasch entfernt werden. Oft dienen sie dann nämlich anderen Zwecken, sind bemalt oder anderweitig überklebt.

KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) ist mit 450.000 Mitgliedern einer der vier großen Automobilclubs in Deutschland. Mit seinen Töchtern Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen, von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen, die aufgrund von Leistung und Preis viele Rankings in den letzten Jahren gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in zehn Bezirksdirektionen sind rund 170 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei circa 100 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.