PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 630980 (KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.)
  • KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.
  • Uhlandstr. 7
  • 80336 München
  • http://www.automobilclub.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Achelis
  • +49 (89) 43984-20

Grippemittel können Fahrfähigkeit gefährden

KS: Vor Einnahme von Erkältungspräparaten den Arzt fragen

(PresseBox) (München, ) Im Herbst grassieren Husten, Schnupfen und Heiserkeit. In den Apotheken herrscht Hochkonjunktur. Denn gegen Erkältungskrankheiten - im Volksmund auch Grippe genannt - helfen oft nur Pillen und Säfte, von denen einige die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen können. Deshalb warnt der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) vor der unbedachten Einnahme solcher Präparate. Immerhin - so ein Sprecher des KS - spielt Medikamenteneinnahme bei rund 20 Prozent aller Unfälle eine Rolle.

Verschiedene Erkältungsmittel enthalten Koffein, das zwar eine anregende Wirkung besitzt. Doch die lässt rasch nach, während der Fahrer durch das beruhigend wirkende Codein schnell ermüdet. Etliche Medikamente können aber auch Reaktion, Aufmerksamkeit, Konzentration, Sehen, Gedächtnis, Motorik, Wahrnehmung und Kritikfähigkeit beeinflussen. Daher rät der KS grundsätzlich, Arzt oder Apotheker zu fragen und den Beipackzettel zu lesen.

Solche Packungsbeilagen sind zwar oft schwer zu verstehen, doch weisen sie auf Besonderheiten des Präparats hin und warnen gegebenenfalls vor der Kombination mit Alkohol oder anderen Medikamenten. Wer nach der Einnahme von Arzneimitteln - gleich welcher Art - einen Unfall verursacht, wird nach Erfahrungen des KS voll zur Verantwortung gezogen - ähnlich wie beim Fahren unter Alkoholeinfluss.

KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) ist mit rund 500.000 Mitgliedern der drittgrößte Automobilclub in Deutschland. Mit seinen Töchtern Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen, von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen, die aufgrund von Leistung und Preis viele Rankings in den letzten Jahren gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in acht Bezirksdirektionen sind rund 170 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei circa 100 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.