Gefährdungsherd Schimmelpilz

Gesundheitsgefahr in der ärztlichen Praxis - Superwand und Dämmkeil als Lösung - Eine rundum gute Sache

(PresseBox) ( Oberbipp, )
Schimmelpilzbildung ist immer ein brisantes Thema, weil von dem Einatmen der Sporen in großer Zahl eine Gesundheitsgefahr ausgehen kann. Grundsätzlich sind alle Schimmelpilze in der Lage, allergische Reaktionen wie Schleimhautreizungen, Husten, Kopfweh oder Müdigkeit auszulösen. Asthmaanfälle sind bei vorgeschädigten oder besonders empfindlichen Personen ebenfalls möglich. Während Schimmelpilz im normalen Umfeld schon problembehaftet ist, ist es in der medizinischen Praxis schlichtweg eine Katastrophe.

Gesundheitsgefahr in der ärztlichen Praxis

Vor dem Problem von Schimmelpilzbildung und schwarzen Flecken in Ecken und an den Innenseiten der Außenwände stand die Praxis von Dr. Kastendieck in Bremen beim Umzug in neue Räumlichkeiten. Frau Dr. Kastendieck betreibt eine Praxis für Physiotherapie und Psychoanalyse. Was bei der Erstbesichtigung durch Möbel und Vorhänge verdeckt war, kam in den leeren Räumlichkeiten zu Tage. Dr. Kastendieck konsultierte ihren Malermeister Lothar Diedrichs, der zum Glück eine Lösung zur Hand hatte. Da der Hausbesitzer nicht für eine Außendämmung zu begeistern war, empfahl der Malermeister eine Innendämmung mit der Korff Superwand DS in 20 mm Stärke. Das Problem der Innendämmung trifft häufig zu und Diedrichs hatte mit dem Korff System schon mehrfach gute Erfahrungen gemacht.

Superwand und Dämmkeil als Lösung

Korff hat für diesen Einsatz die DS Superwand und den Dämmkeil entwickelt, die seit über 20 Jahren erfolgreich im Markt eingesetzt werden. Verarbeitet wurde in Bremen die Superwand an den Innenseiten der Außenwände und die Dämmkeile an den dazugehörigen Deckenflächen. Dann wurde für die weitere Überarbeitung ein Renovierflies eingelegt, wodurch sich die Kundin die weitere Oberflächengestaltung aussuchen konnte.

Eine rundum gute Sache

Insgesamt wurden etwa 85 m2 verarbeitet, wobei die Sanierung inklusive Vorarbeiten ca. 1 Woche gedauert hat. Malermeister Diedrichs selbst beschreibt die wichtigsten Vorteile dieses Systems als Verbesserung der Wärmedämmung, der Verhinderung von schwarzen Flecken und Schimmel an den Wänden und keine Veränderungen an Fenstern und Türen durch die geringen Aufbauhöhen. Besonders vorteilhaft für die Kundin in diesem Fall war auch, dass der Vermieter die Kosten für die Sanierung übernommen hat. Das hier eine rundum gute Sache entstanden ist bekommt Diedrichs immer wieder beim Besuch seiner Kundin zu hören. Ihm sind auch durch Empfehlungen schon neue Kundenbeziehungen und Projekte entstanden.

Information zum Projekt:
Kunde Praxis Dr. Mura Kastendieck, Bremen
Projektgröße: ca. 85 m2
Eingesetztes Produkt: Superwand DS und Dämmkeil von Korff, Schweiz
Ausführender Betrieb: Malermeister Lothar Diedrichs, Ganderkesee
Zuständiger Fachhändler: Azko Nobel Deco Bremen
Zuständiger Fachberater: Handelsvertretung Anna-Maria Weide, Bremen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.