Zustandsbeurteilung von Wälzlagern

Richtlinie VDI 3832: Körperschallmessungen zur Zustandsbeurteilung von Wälzlagern in Maschinen und Anlagen

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
In der neuen Richtlinie VDI 3832 werden Hinweise und Empfehlungen zur Ausführung und Auswertung von Körperschallmessungen gegeben, die zur Diagnose des Betriebszustandes von Wälzlagern in laufenden Maschinen von Anlagen dienen sollen. Die Richtlinie gilt vorwiegend für Wälzlagerungen in stationären Anlagen und für die im Normalbetrieb auftretenden Schadensursachen.

Sie behandelt die vielfach eingesetzten Verfahren zur Körperschallmessung und Signalverarbeitung, anerkannte Kenngrößen zur Zustandsbeurteilung werden erläutert und allgemeine Empfehlungen zur Bewertung der Messergebnisse gegeben. Die beschriebenen Diagnoseverfahren erfassen den bei Abroll-, Reib- und Stoßvorgängen an Bauteilen des Wälzlagers erzeugten Körperschall bis in den Frequenzbereich von 20 kHz und mehr. Die Empfehlungen beruhen auf die langjährigen Erfahrungen eines breiten Kreises von Fachleuten auf dem Gebiet der Wälzlagerdiagnose.

Herausgeber der Richtlinie VDI 3832 ist die VDI-Gesellschaft Entwicklung Konstruktion Vertrieb EKV. Die Richtlinie in deutsch/englischer Fassung ist ab Januar 2007 zum Preis von 97,90 € beim Beuth Verlag in Berlin (Tel. +49 (0)30 / 26 01 - 22 60) erhältlich. Weitere Informationen und Onlinebestellung unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de . Die Ausgabe ersetzt den Entwurf vom Januar 2005.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.