Weniger Verschleiß durch besseren Service

Service-Programm zur Entfeuchtung der Vakuum-Pumpe

(PresseBox) ( Plochingen, )
Vakuumverpackungsmaschinen gehören heute in Gastronomie und Hotellerie, aber auch im Metzgereifachbetrieb und Lebensmittelhandel zum Standard-Equipment.

Die Investitionen dafür fallen je nach Bedarf recht unterschiedlich aus. Immer wieder kann es jedoch selbst bei sehr hochwertigen Maschinen zu Problemen kommen, da beim Verpacken Wasserdampf in die Vakuumpumpe gelangen kann. Dieser Wasserdampf setzt sich im Öl ab und kann zur Korrosion der Vakuumpumpe führen.

Das muss jedoch nicht sein. Achten Sie beim Kauf Ihrer Vakuumverpackungsmaschine darauf, dass die Maschine über ein spezielles Service-Programm zur Entfeuchtung verfügt, und nutzen Sie dieses Serviceprogramm regelmäßig mindestens ein Mal pro Woche.

Bei der KOMET Maschinenfabrik GmbH aus Plochingen verfügen alle Vakuum-verpackungsmaschinen schon seit Jahren serienmäßig über ein solches Serviceprogramm.

Durch Aktivierung des Service-Programms wird die Pumpe erwärmt, damit das evtl. vorhandene Wasser in der Vakuumpumpe wieder verdampft. In den nachfolgenden Belüftungsintervallen wird der Wasserdampf aus der Pumpe geblasen.

Darüber hinaus sollten Ölqualität und Ölmenge weiterhin kontrolliert werden. Gegebenenfalls kann ein Ölwechsel erforderlich sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.