Erfolgreiche Kompaktklasse im Zentrum des Messeauftritts

KBA auf der IFRA Expo 2010 in Hamburg

(PresseBox) ( Würzburg, )
Zukunftsorientierte Technologien für mehr Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Qualität im Zeitungs- und Semicommercial-Druck stehen im Mittelpunkt des Messeauftrittes der Koenig & Bauer AG (KBA) zur IFRA Expo in Hamburg (Halle 4, Stand 4-310). Dabei liegt der Fokus auf der am Markt sehr erfolgreichen Kompaktklasse mit der wasserlosen Cortina und der mit Feuchtwerken produzierenden Schwestermaschine Commander CT. Co-Aussteller ist erneut der indische Druckmaschinenbauer The Printers House (TPH), mit dem KBA eine strategische Partnerschaft unterhält.

An der Investitionsbelebung in der Zeitungsbranche hat KBA dank der innovativen Produktpalette in den letzten Monaten überdurchschnittlich partizipiert. Der Anteil des Weltmarktführers in der Zeitungsdrucktechnik liegt bei Neuinvestitionen in der Nähe von 50 %, wobei in entwickelten Märkten wie Westeuropa oder Nordamerika die weitgehend automatisierten Kompaktrotationen Cortina und Commander CT den Auftragseingang dominieren. Mit dem Verkauf der 18. Cortina-Anlage nach Schweden hat sich die Zahl der bestellten wasserlosen Achtertürme auf 84 erhöht. 16 Cortina-Anlagen mit insgesamt 68 Achtertürmen in 4/1-, 4/2- und 6/2-Ausführung belegen in täglicher Coldset- und Heatset-Produktion mit ihrer Druckqualität, Wirtschaftlichkeit, Produktionsflexibilität und Umweltbilanz, dass sich der wasserlose Druck als ernsthafte Alternative etabliert hat.

Neben der erfolgreichen Cortina ist die mit Feuchtwerken produzierende Schwestermaschine Commander CT zunehmend gefragt. Mittlerweile wurden von der Commander CT immerhin 15 doppelt- und dreifachbreite Anlagen mit insgesamt 82 Drucktürmen in Auftrag gegeben. Nach dem Großauftrag der Express Newspapers Group (West Ferry Printers) in London über vier doppeltbreite KBA Commander CT-Rotationen mit zusammen 22 Achtertürmen bestellten gleich drei deutsche und ein österreichisches Zeitungshaus dreifachbreite Anlagen der Baureihe KBA Commander CT 6/2 mit bis zu 2.100 mm Papierbahnbreite. Eine dreifachbreite Rotation dieses Typs mit 15 Drucktürmen produziert seit einem knappen Jahr bei der New York Daily News. Hinzu kommen doppeltbreite Commander CT-Maschinen in deutschen und spanischen Zeitungshäusern. Gleich vier dreifachbreite Hybrid-Anlagen mit zusammen 16 Kompakttürmen und sechs Heißlufttrocknern gehen in diesen Wochen an den Standorten Toronto, Calgary und Vancouver des Druckkonzerns Transcontinental Inc. in Kanada in Betrieb. In den Schwellenländern dominieren dagegen weiterhin klassische Achterturmrotationen in 2/1-, 2/2-, 4/1- oder 4/2-Konfiguration die Nachfrage. Ein Beispiel ist die KBA Commander mit Heißlufttrockner für die Jordan Press Foundation in Amman. Auch die konventionellen Maschinen entwickelt KBA kontinuierlich weiter.

Das Geschäft mit neuen Zeitungsdruckanlagen hat sich aufgrund der in wichtigen Märkten weiter anhaltenden Konjunkturschwäche und der strukturellen Veränderungen am Medienmarkt noch nicht vom drastischen Einbruch der letzten zwei Jahre erholt und dürfte das hohe Volumen vor Ausbruch der Finanzkrise in absehbarer Zeit auch nicht mehr erreichen. Dennoch erwartet KBA mittelfristig eine Wiederbelebung auf ein Weltmarktvolumen von etwa 700 Mio. € per anno. Dabei wird der Anteil bevölkerungsreicher und wachstumsstarker Märkte wie China, Indien, Indonesien, Türkei oder Brasilien weiter steigen, während das Absatzvolumen in Westeuropa, Nordamerika oder Japan auch aus demografischen Gründen kleiner werden wird. KBA richtet sich darauf ein.

Weitere Informationen zur technischen und Marktentwicklung gibt KBA in seiner IFRA Expo-Pressekonferenz am 4. Oktober um 13.30 Uhr im Raum "Prag" im 2. OG des Eingangsbereichs "Messe Hamburg Mitte" bekannt.

Foto 1:

Mit den hoch automatisierten Kompaktrotationen Cortina und Commander CT konnte KBA in den vergangenen Monaten seine Rolle als Technologie- und Marktführer im Zeitungsdruck weiter ausbauen In den vergangenen Monaten war die hoch automatisierte KBA Commander CT - hier die Anlage bei der niederbayerischen Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung - bei deutschen und europäischen Zeitungsdruckern besonders gefragt

Foto 2:

Die erste Cortina 4/1-Anlage in Europa produziert seit Mai 2010 im neuen Druckzentrum Botnia Print des Medienhauses Keski-Pohjanmaan Kirjapaino (KPK) und der HSS Media in der finnischen Hafenstadt Kokkola. Die Lieferung einer deutlich größeren Cortina 4/1-Anlage mit vier Heißlufttrocknern an das Druck- und Medienhaus Gulf News in Dubai beginnt in Kürze
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.