Drucksachen mit Mehrwert als Erfolgsrezept

Tschechischer Club der KBA-Anwender trifft sich in Radebeul

(PresseBox) ( Würzburg, )
Vom 12. bis 14. Dezember trafen sich 40 Mitglieder des KBA VSOP Klubs (= very smart offset printers), einer Vereinigung tschechischer und slowakischer Bogenoffset-Anwender, zu ihrem fünften Jahresmeeting in Radebeul und Dresden.

Neben dem Besuch des weltberühmten Dresdner Striezelmarktes stand ein abwechslungsreiches und praxisorientiertes Tagesprogramm im Bogenoffsetwerk Radebeul auf der Agenda der Rapida-Anwendervereinigung.

Nach der Begrüßung durch Jan Korenc, Geschäftsführer von KBA CEE, und Vertriebsdirektor Sven Strzelczyk sprach Dirk Winkler, Bereichsleiter Drucktechnik, über Mehrwert-Strategien von KBA im Druck. Hauptthema war die hochwertige Inline-Veredelung inklusive der wertsteigernden Effekte durch den Auftrag von Kaltfolien. Einige Veredelungstechnologien wurden in einem praxisorientierten Demo-Programm gezeigt: Darunter Effektlackierungen mit Strukturlack- und Embossing-Effekten im Doppellack-Prozess, Kaltfolienveredelung und Etikettenproduktion an einer Rapida 106 sowie der Druck von hochwertigen Kosmetikverpackungen und Postern mit UV-Skalenfarben und anschließender Veredelung mit Öldruck- und UV-Lack auf einer Rapida 76.

Nach einem Werksrundgang widmete sich Martin Novotny, Herausgeber der tschechischen "Zeitung für die Druckindustrie", der Qualitätskontrolle in Druckbetrieben. Bei einem Abendessen im barocken Stadtzentrum von Dresden, einer weihnachtlichen Glühweinverkostung und einer Stadtrundfahrt blieb noch genügend Zeit für den ungezwungenen Gedanken- und Erfahrungsaustausch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.