Kodak als Aussteller auf der print fair 13 in Wien

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Wie in den letzten Jahren ist Kodak auch heuer auf dem "größten graphischen Marktplatz Österreichs", der print fair (23. und 24. Oktober in der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Wien), mit einem Ausstellungsstand vertreten.

Workflow

Dieses Mal stellt Kodak den Druckvorstufen-Workflow in den Mittelpunkt - aus aktuellem Anlass. Der Kodak Prinergy Workflow wird in der erst kürzlich für den Vertrieb freigegebenen Version 6 als universelle Produktionsdrehscheibe für den digitalen und konventionellen Druck demonstriert. Die Besucher der print fair 13 werden Gelegenheit haben, die neue, komfortable Workspace-Benutzeroberfläche und das innovative Automatisierungskonzept von PRINERGY 6 mit den sogenannten Szenarien kennenzulernen. Dabei arbeitet die Regelbasierte Automatisierung (RBA), eine umfassend benutzerdefinierbare, ereignisgesteuerte Automatisierungslösung im Hintergrund. Zudem akzentuiert Kodak die Integration des PRINERGY Workflows mit dem Kodak InSite Prepress Portal System. Mit diesem ständig erreichbaren Online-System können Druckdienstleister ihren Kunden die direkte Übertragung von Dateien in PRINERGY Jobs (einschließlich automatischer Preflight) sowie den Zugriff auf Jobs und Seiten bieten - letzteres auch über eine iPad App. Damit lassen sich Korrekturläufe effizient und mit größtmöglicher Sicherheit und Transparenz abwickeln.

Digitaldruck

Um den hohen Stellenwert von Digitaldrucklösungen im Kodak Portfolio zu unterstreichen, präsentiert Kodak zudem eine "virtuelle" KODAK NEXPRESS Digitaldruckmaschine. Integrierte Videos und Präsentationen gewähren Einblicke in die internen Abläufe der digitalen Produktionsfarbdruckmaschine und veranschaulichen die zahlreichen verfügbaren Inline-Veredelungsoptionen für das fünfte NEXPRESS Druckwerk. Dazu zählen Anwendungslösungen wie Farbraumerweiterung, Hochglanzveredelung, vollflächige oder partielle Schutzbeschichtung, Dimensional Printing für sichtbare und haptische 3D-Effekte oder die rot fluoreszierende Dry Ink für Sicherheits- oder Überraschungsanwendungen. Jüngstes Highlight in diesem Sortiment ist die Kodak Nexpress Gold Lösung. Sie erlaubt Anwendern, ihre Digitaldruckerzeugnisse mit einem authentischen, funkelnden Goldton oder - in der Kombination mit Buntfarben - mit fantastischen Metallic-Effekten aufzuwerten.

Plattentechnologie

Last not least steuert Kodak einen Fachvortrag zum Rahmenprogramm der print fair bei. Am 23. Oktober spricht Joachim Pengler, Technical Sales Manager, um 13:30 Uhr im Kleinen Saal der Graphischen über die technischen Grundlagen und Anwendungsvorteile der prozessfreien Kodak Sonora XP Platte. Diese innovative, vielseitig einsetzbare Druckplatte ermöglicht kosten- und umweltbewussten Bogen- und Rollenoffsetdruckern den Abschied von der Plattenverarbeitungsanlage und dem herkömmlichen Verarbeitungsprozess.

(Kodak, InSite, NexPress, Prinergy und Sonora sind Marken der Eastman Kodak Company.)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.