PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 693580 (Knorr-Bremse AG)
  • Knorr-Bremse AG
  • Moosacher Straße 80
  • 80809 München
  • http://www.knorr-bremse.de

Nutzfahrzeugsparte von Knorr-Bremse expandiert in China

(PresseBox) (München, ) Knorr-Bremse baut sein Engagement in China deutlich aus: Am 25. Juli 2014 haben die Knorr-Bremse Asia Pacific (Holding) Ltd. in Hongkong und das chinesische Unternehmen Dongfeng Electronic & Technology Co., Ltd. (DETC) einen Joint-Venture-Vertrag zur Gründung des Gemeinschaftsunternehmens "Knorr-Bremse DETC Commercial Vehicle Braking Technology Co., Ltd." unterzeichnet. Das neue Unternehmen, an dem Knorr-Bremse mit 51 % beteiligt ist, wird in China Komponenten für komplette Bremssysteme für Nutzfahrzeuge herstellen. Der Vollzug des Gemeinschaftsunternehmens steht unter dem Vorbehalt der Freigabe der zuständigen Kartellbehörden.

Das Joint Venture mit Sitz in Shiyan in der chinesischen Provinz Hubei wird Komponenten für komplette Bremsysteme produzieren. Das Produktspektrum umfasst die Produktberei-che Luftmanagement, Bremssteuerung und Radbremse, darunter das Antiblockiersystem ABS, pneumatische Scheibenbremsen, Bremsventile sowie Getriebe- und Motorbremskomponenten für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge.

"Dongfeng und Knorr-Bremse ergänzen sich optimal und bündeln ihre umfassende Produkt- und Marktexpertise, um die Anforderungen der Kunden auf dem wachsenden, sich technologisch weiterentwickelnden chinesischen Markt bestmöglich erfüllen zu können. Zur Sicherung hoher Qualitätsstandards setzt das Gemeinschaftsunternehmen auf den Einsatz weltweit erprobter Technologien sowie auf die Einführung innovativer Prozesse in den Bereichen Produktion und Logistik", erklärt Dr. Stephan Weng, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH und der Knorr-Bremse Asia Pacific (Holding) Ltd. "Unser Ziel ist es, gemeinschaftlich Bremstechnologien für den loka-len Markt weiterzuentwickeln und das Joint Venture mittelfristig zu einem der führenden Zulieferer für die Nutzfahrzeugindustrie in der Volksrepublik China auszubauen", ergänzt Dr. Stephan Weng.

Für Knorr-Bremse ist diese Partnerschaft ein entscheidender strategischer Schritt zur weiteren Stärkung seiner Position auf dem chinesischen Nutzfahrzeugmarkt. "Beide Partner profitieren gleichermaßen von der zukünftigen Zusammenarbeit und freuen sich auf einen konstruktiven Austausch", so Baoping Xu, Präsident des Bereichs Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems in China. Die übrigen Partnerschaften von Knorr-Bremse in China werden durch das neue Joint Venture nicht berührt.

Die an der Schanghaier Börse notierte Dongfeng Electronic & Technology Co., Ltd. (DETC) ist eine Tochtergesellschaft der Dongfeng Motor Group Co., Ltd. (DFG). Zu DETC gehören insgesamt elf Tochtergesellschaften mit Sitzen in Schanghai, Hubei und Guangdong. DFG hält 55 % der Aktien an Dongfeng Commercial Vehicle (DFCV), ein Gemeinschaftsunternehmen mit Volvo, das zu den führenden Herstellern mittelschwerer und schwerer Nutzfahrzeuge in China gehört.

Kontakte nach China pflegt Knorr-Bremse bereits seit Ende der Siebzigerjahre. Im Geschäftsbereich Systeme für Nutzfahrzeuge wurden schon sehr früh Verhandlungen über mögliche Partnerschaften mit chinesischen Unternehmen geführt. 2004 wurde das erste Gemeinschaftsunternehmen, Hasse & Wrede CVS Dalian China Ltd., mit der Dalian Innovation Parts Manufacturing Company in Dalian zur Produktion von Drehschwingungsdämpfern gegründet. Die Tochtergesellschaft Knorr-Bremse Braking Systems for Commercial Vehicles (Dalian) Co., Ltd., die auf die Produktion von Bremskomponenten für Nutzfahrzeuge spezialisiert ist, wurde 2005 eröffnet. 2011 folgte mit Knorr-Bremse CAFF Systems for Commercial Vehicles Chongqing Ltd. ein Unternehmen, das Komponenten für Nutzfahrzeugbremssysteme und -antriebstränge herstellt. Mit "Knorr-Bremse DETC Commercial Vehicle Braking Technology Co., Ltd." erweitert die Knorr-Bremse Gruppe nochmals ihr Engagement auf dem chinesischen Markt. Auch im Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge ist Knorr-Bremse seit vielen Jahren in China aktiv. Nachdem 1990 der erste Großauftrag über komplette Bremssysteme für Fahrzeuge der Metro Schanghai vereinbart worden war, erweiterte der Geschäftsbereich die Produktpalette in den Folgejahren sukzessive um Türsysteme und Klimaanlagen. Partnerschaften und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen gehörten bereits in der Vergangenheit zur Strategie von Knorr-Bremse. Der Knorr-Bremse Konzern unterhält für beide Unternehmensbereiche in China heute 13 Produktionsstandorte inklusive Joint Ventures und erwirtschaftete mit über 3.500 Mitarbeitern im Jahr 2013 einen Umsatz von mehr als 750 Mio. Euro.

Knorr-Bremse AG

Der Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind im Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge intelligente Einstiegssysteme, Energieumwandlungssysteme, Klimaanlagen, Steue-rungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahreras-sistenzsysteme. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an. Die Bandbreite des Bereichs Systeme für Nutzfahrzeuge umfasst neben dem kompletten Bremssystem inklusive Fahrerassistenzsystemen auch Drehschwingungsdämpfer und Lösungen rund um den Antriebsstrang sowie Getriebesteuerungen zur Effizienzverbesserung und Kraftstoffeinsparung.