PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 690196 (Knorr-Bremse AG)
  • Knorr-Bremse AG
  • Moosacher Straße 80
  • 80809 München
  • http://www.knorr-bremse.de

Innovationspreis für Knorr-Bremse - Intelligente Bremsprüfung optimiert Betriebsabläufe

(PresseBox) (München, ) Knorr-Bremse hat für sein neu entwickeltes System BPLE (Brake Pipe Length Estimation) den Innovationspreis 2014 "Intelligenz für Verkehr und Logistik" erhalten. BPLE ermöglicht dem Lokführer eines Güterzugs von der Lokomotive aus die schnelle und einfache Überprüfung der Bremsenverfügbarkeit im gesamten Zug, wodurch sowohl die Sicherheit als auch die Wirtschaftlichkeit des Güterzugbetriebs weiter gesteigert werden können.

Der Preis wurde von der Kompetenzinitiative Verkehr und Logistik CNA e.V. (Center for Transportation & Logistics Neuer Adler und Clusterplattform für Bahntechnik in Bayern) vergeben und in Anwesenheit von Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, am 10. Juli 2014 in München an Knorr-Bremse überreicht.

"Unser neues Produkt steht beispielhaft für die zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die Knorr-Bremse zu dem machen, was es ist: der technologische Treiber im Bereich Bremssysteme für Schienenfahrzeuge", erklärte Dr. Dieter Wilhelm, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für den Geschäftsbereich Systeme für Schienenfahrzeuge, anlässlich der Preisverleihung. Dabei verwies er auch auf den vor wenigen Wochen begonnenen Bau des neuen Versuchs- und Entwicklungszentrums des Konzerns am Standort München. Dort schaffe Knorr-Bremse mit einem Investitionsaufwand von 80 Millionen Euro neue Grundlagen für die technische Erprobung und Qualitätssicherung von Systemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Für die Eisenbahnverkehrsunternehmen werde es immer wichtiger, sich dem Wettbewerb mit noch sichereren und effizienteren Betriebsabläufen zu stellen. Für einen qualifizierten Zulieferer wie Knorr-Bremse sei es Anspruch und Verpflichtung zugleich, mit technischen Innovationen dazu einen Beitrag zu leisten.

Das von der Kompetenzinitiative Verkehr und Logistik CNA e.V. ausgezeichnete BPLE (Brake Pipe Length Estimation) ist ein Sensorsystem, bei dem der Lokführer eines Güterzugs einfach und schnell von der Lokomotive aus feststellen kann, ob die Bremskraft durchgängig in allen Wagen des Zugverbands verfügbar ist. Die "Brake Pipe" ist die durch den gesamten Zug und alle Waggons führende, mit Druckluft gefüllte Hauptluftleitung, über die die Bremsvorgänge gesteuert werden: Nur wenn die Hauptluftleitung durchgängig gekuppelt ist, können die Waggons jeweils die benötigte Bremskraft aufbringen. BPLE erfasst mit einem Sensor das Luftvolumen, mit dem das Bremssystem des Güterzugs gespeist wird. Der Lokführer wird so in die Lage versetzt, auf seinem Führerstand die Funktionsfähigkeit des Bremssystems zu erkennen. Dieser Prozess nimmt im Gegensatz zur klassischen Bremsprobe, bei der der Lokführer vom Führerstand bis an das Ende des Zugs laufen muss, nur wenige Minuten in Anspruch und genügt, um kritische Zustände auf einfache Weise zu erkennen. Dies erhöht die Wirtschaftlichkeit und trägt dazu bei, den Bahnbetrieb noch sicherer zu machen.

Die Laudatio vor rund 60 geladenen Kunden, Journalisten und Partnern der CNA hielt Staatssekretär Franz Josef Pschierer. "Mit dieser Innovation aus Bayern hat Knorr-Bremse einen wichtigen Beitrag zur Optimierung des Verkehrsträgers Schiene geschaffen. Gleichzeitig werden qualifizierte Arbeitsplätze in Bayern gesichert."

Norbert Schäfer, Vorstandsvorsitzender des CNA e.V. betonte das Potenzial des BPLE, Risiken für Mensch, Material und Umwelt zu minimieren. Mit der Technologie, den Zustand des Bremssystems jederzeit von der Lokomotive aus zu kontrollieren, können Unregelmäßigkeiten und technische Defekte im Zugverband frühzeitig erkannt werden. Auf diese Weise steige die betriebliche Qualität und Zuverlässigkeit des Güterbahnverkehrs.

Das System wurde von einem internationalen Projektteam von Knorr-Bremse entwickelt und für die Serieneinführung vorbereitet. Derzeit wird das BPLE als Vorserienmuster am Großprüfstand von Knorr-Bremse getestet; auch ein Einsatz auf einer Versuchslokomotive verlief bereits erfolgreich. Der Start des Serieneinsatzes des Gesamtsystems ist für Ende 2015 geplant.

Knorr-Bremse AG

Der Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind im Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an. Die Bandbreite des Bereichs Systeme für Nutzfahrzeuge umfasst neben dem kompletten Bremssystem inklusive Fahrerassistenzsystemen, Drehschwingungsdämpfer und Lösungen rund um den Antriebsstrang sowie Getriebesteuerungen zur Effizienzverbesserung und Kraftstoffeinsparung.