Aufsichtsrats-Nachwahlen bei der NORDAKADEMIE

Knut Nicholas Krause in den Aufsichtsrat gewählt

(PresseBox) ( Kiel, )
Die NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft (Elmshorn und Hamburg) ist mit über 2000 Studierenden eine der größten privaten Hochschulen in Deutschland und eine der besten Hochschulen für Wirtschaftsinformatik in der Welt. Die praxisnahen, dualen Studiengänge für Informatik, BWL und Wirtschaftsingenieurwesen sind darauf spezialisiert, den Studierenden einen hervorragenden Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen. Die knk Business Software AG ist seit 1996 Aktionär, schickt jährlich 6-7 Studierende zum Bachelor- und Master-Studium an die NORDAKADEMIE und ist damit einer der größeren der rund 300 Kooperationsbetriebe, zu denen auch der ZEIT Verlag und Bauer Media zählen.

Ein Großteil der Führungskräfte der knk Business Software AG stammt aus der Kaderschmiede der NORDAKADEMIE. Allein in den letzten 18 Monaten hat knk vier neue Spin-Off-Unternehmen gegründet, und mehr als die Hälfte der Geschäftsführungspositionen wurden mit Absolventen der NORDAKADEMIE besetzt. Haltung und Expertise der digitalen Zukunft werden an der NORDAKADEMIE entscheidend geprägt.

Auch in der deutschen Medienlandschaft stammen prominente Führungskräfte von der NORDAKADEMIE, darunter z.B. Oliver Radtke, der COO von Gruner+Jahr.

Die NORDAKADEMIE bereitet sich auf einen Generationenwechsel vor: Im April 2018 ging der Gründungsrektor und bisherige Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Georg Plate (68), in den Ruhestand und übernahm den Vorsitz der NORDAKADEMIE Stiftung. Sein Nachfolger wurde Jörg Meier (62), der seit Gründung Kanzler der Hochschule war. Neu in den Vorstand wurde Herr Christoph Fülscher (49) gewählt, die wissenschaftliche Leitung als Präsident der Hochschule hat Prof. Dr. habil. Stefan Behringer (49).

Da bei der Nordakademie in den vergangenen sechs Monaten drei Aufsichtsräte durch persönliche oder berufliche Veränderungen ausgeschieden sind, fanden am 11. Februar 2019 Nachwahlen statt. Dabei wurden Heiko Borwieck (Philips), Dr. Volker Gehr (Steinbeis Papier) und Knut Nicholas Krause, Vorstand und Eigentümer der knk Business Software AG, zu neuen Mitgliedern des Aufsichtsrats gewählt.

Herr Krause erklärt zu seiner Wahl als Aufsichtsratsmitglied: „Ich bedanke mich bei den Aktionären der NORDAKADEMIE für die Möglichkeit, die Hochschule in ihrer jetzigen Form gemeinsam mit den anderen Aufsichtsratsmitgliedern weiterzuentwickeln. Tradition und Innovation: Ich möchte einerseits helfen, in der Zeit des Umbruches die Kontinuität zu sichern, andererseits möchte ich als mittelständischer IT-Unternehmer, Kaufmann und Ingenieur mein interdisziplinäres Wissen bei der zukünftigen Ausrichtung der NORDAKADEMIE einbringen. Ich habe das Gefühl, dass die kommenden Jahre für die Hochschule nochmal sehr wichtig sein werden.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.