KMU LOFT Cleanwater setzt auf persönlichen Kontakt

2. Jahresforum Pulverbeschichtung ist ein voller Erfolg

(PresseBox) ( Kirchentellinsfurt, )
Zum zweiten Mal fand das Jahresforum Pulverbeschichtung in Wien statt. Die vom Premium Konferenz- und Seminaranbieter imh GmbH organisierte Fachtagung bot auch dieses Mal wieder eine hochinteressante Plattform, um Kontakte zu knüpfen und um über Herausforderungen sowie entsprechende Lösungsansätze in der Pulverbeschichtung zu diskutieren.

Das Jahresforum fokussierte vom 13. bis 14. März 2019 mit zahlreichen Vorträgen und Diskussionen die effiziente Applikation von Pulverlacken. Spezialisten aus der Pulverlackier-Branche, Forschungseinrichtungen und Prüflabore sowie Anbieter aus Bereichen wie der Oberflächenvorbehandlung, Anlagentechnik, Abwasseraufbereitung und Automatisierung trafen sich zum regen Austausch über aktuelle Herausforderungen und neue Entwicklungslösungen. Darunter auch Klemens Schwienbacher und Roman Woclaw, Area Sales Manager der KMU LOFT Cleanwater GmbH.

In einem informativen Vortrag berichtete Schwienbacher über die Möglichkeiten der Vakuumverdampfer Technologie. Ohne diese müssen Abwässer meist unter strengen Auflagen und teuer entsorgt werden. Ganz zu schweigen von der hohen Belastung der Umwelt durch Industrieabwässer. „Die Lösung heißt Kreislaufführung“, erklärt Schwienbacher, „Herzstück jeder branchenindividuellen Anlage ist ein kompakter Vakuumverdampfer, der durch spezifische Vor- und Nachbehandlungen ergänzt, beziehungsweise komplettiert wird.“ Schwienbacher stellte diverse Verfahren speziell aus der Oberflächentechnik vor – so beispielsweise den Umgang mit Spülabwässern aus saurer Beizenfettung für Stahl, Prozesswässern aus der KTL Tauchlackierung oder auch die Aufbereitung von Anolyt.

Als professioneller und zuverlässiger Partner der Industrie für Abwasseraufbereitung bietet KMU LOFT Cleanwater effiziente Lösungen zur Aufbereitung der Prozesswässer aus der Oberflächentechnik. Ob nun in der Pulverbeschichtung, der chemischen oder mechanischen Behandlung. Mit Verdampfer-Technologie werden die Abwässer im Sinne einer Kreislaufführung so aufbereitet, dass bis zu 98 Prozent wieder in den Produktionsprozess zurückgeführt werden können. Dabei ist eine Kosteneinsparung bis zu 70 Prozent möglich. Um für alle Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen die optimale Lösung zu bieten, entwickelt KMU LOFT prozessbezogene Komplettlösungen.

Dahingehend standen Schwienbacher und Woclaw zwei Tage beratend zur Seite und informierten Interessenten über ihre Möglichkeiten und die Vorteile, die sich aus der Nutzung eines Vakuumverdampfers ergeben. „Das erste Jahresforum 2018 bot einen einmaligen Treffpunkt für Vertreter unterschiedlicher Branchen, um vielfältige Fragestellungen konstruktiv zu besprechen und gemeinsam konkrete Lösungen zu erörtern. Der Erfolg dieser Veranstaltung zeigt sich 2019 deutlich in der Besucherzahl – diese hat sich merklich erhöht.“, vergleicht Schwienbacher. „In den zwei Tagen konnten wir viele interessante Gespräche führen und hochqualifizierte Kontakte knüpfen. Für KMU LOFT Cleanwater war die Teilnahme ein voller Erfolg.“, schließt Woclaw ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.