La Française Kommentar zu den Inflationserwartungen

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Kommentar zu den Inflationserwartungen von Gilles Seurat, Fund Manager – Cross Asset & Absolute Return, La Française:

Wir erwarten, dass die „tatsächliche“ Inflation (Headline-Inflation) in den USA in den kommenden Monaten von 2,1% im Januar auf fast 2,8% im Juli steigen wird. Dieser Anstieg wäre hauptsächlich auf Basiseffekte im Energiesektor zurückzuführen und sollte mit einer Verlangsamung zum Jahresende etwa 2,2% betragen. Die Kerninflation (ohne Energie) wird voraussichtlich von 1,8% im Januar 2018 auf 2,4% im Dezember steigen.

Die Märkte könnten ihre Inflationserwartungen weiterhin moderat nach oben korrigieren, aber wir erwarten keinen weiteren großen Anstieg. Langfristige disinflationäre Faktoren wie beispielsweise die Demographie werden die Inflationserwartungen noch lange Zeit belasten.

Die nominalen Renditen könnten weiterhin moderat steigen, aber wir sind der Ansicht, dass die Bewertungen für US-Staatsanleihen nun nahe an einem angemessenen Wert liegen.

In unserem Szenario steigert die US-Notenbank Fed die Zinsen in einem gemäßigten Rahmen, was es Aktien ermöglicht, dank eines starken EPS-Wachstums (Earnings per Share, also Gewinn pro Aktie) und nicht zu hoher Bewertungen weiter zu steigen.

Wir denken, dass europäische Aktien in diesem Marktumfeld eine gute Performance erzielen können, diese könnte allerdings durch einen stärkeren Euro beeinträchtigt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.