Klima-Bündnis-Kommunen erheben CO2-Emissionen jetzt mit einheitlicher Methode

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis in Deutschland haben sich darauf verständigt, ein gemeinsames Online-Instrument für die Bilanzierung ihrer CO2-Emissionen zu verwenden. Ziel ist es, dass alle Städte und Gemeinden im Klima-Bündnis ihre Energie- und CO2-Bilanzen einheitlich erheben und den Erfolg ihrer Klimaschutzmaßnahmen jährlich dokumentieren.

Das ambitionierte CO2-Reduktionsziel der Klima-Bündnis-Kommunen, eine Verringerung des CO2-Ausstoßes um zehn Prozent alle fünf Jahre, erfordert eine regelmäßige Dokumentation der Emissionen und der Erfolge von Maßnahmen. Nach intensiven Diskussionen hat sich das Klima-Bündnis Anfang dieses Jahres auf den Einsatz eines Softwaretools zur Klimagas- Bilanzierung geeinigt.

Mit Hilfe des Bilanzierungsinstruments wird nun ein einheitliches Erfassen der Treibhausgas-Emissionen der 400 Klima-Bündnis-Mitglieder in Deutschland möglich. Das internetbasierte Instrument unterstützt diesen Prozess durch die Berechnung einer Grobbilanz pro Kommune anhand weniger Ausgangsdaten. Fehlende kommunale Daten werden dabei ergänzt. Die jährliche Bilanzierung erlaubt den Städten und Gemeinden im Klima-Bündnis ihre Fortschritte in der CO2-Reduktion zu dokumentieren und vergleichen zu können.

Die Software ECO2-Regio wurde von der Schweizer Firma Ecospeed, einem Spin-off Unternehmen der ETH Zürich, entwickelt. Diesen Monat startet die Pilotphase mit zehn ausgewählten Städten, um den Betrieb des Instruments zu optimieren. Die Testphase soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Auch den im European Energy Award® organisierten Städten und Gemeinden in Deutschland soll dieselbe Software zur Bilanzierung zur Verfügung gestellt werden. Eine diesbezügliche Kooperationsvereinbarung zwischen dem Klima-Bündnis und der Bundesgeschäftsstelle des European Energy Award® in Deutschland wird derzeit vorbereitet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.