Wellenberechnung: Grobauslegung und Unwuchtanregung

Bubikon, (PresseBox) - Bei der Dimensionierung von Wellen besteht die Möglichkeit, die Wellenabmessungen hinsichtlich der Festigkeit und die Wälzlager bezüglich der Lagerlebensdauer durch die Software auszulegen. Das beschleunigt den Entwurf eines Getriebes erheblich. Hierbei können Vorgaben gemacht werden, nach welchen Prioritäten die Auslegung erfolgen soll. Auch die Wellenlänge kann automatisch an die Dimensionen der Wälzlager und Zahnräder angepasst werden - falls erwünscht. (Neue Funktionalität innerhalb des Basispaket WPK)

Für die Schwingungsberechnung der Welle kann nun neu die Unwuchtanregung aufgrund einer exzentrischen Masse berücksichtigt  werden. Als Resultate werden die Resonanzfrequenzen und die Verformung der Welle bestimmt – und zusätzlich die Lagerzusatzkräfte, welche aufgrund der Unwucht entstehen. Zur realistischen Berechnung der Schwingung lassen sich die Dämpfungswerte einzeln vorgeben. (Neues Modul WA11)

Besuchen Sie unsere Einführungsschulung zum Thema Berechnung von Zahnrädern, Wellen-Lagern, Getrieben mit GPK vom 29. bis 31. August 2017. Melden Sie sich jetzt an!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.