GeoTools von KilletSoft unterstützen präzise NTv2-Lösungen für die Liegenschaftskataster

Bayern und Baden-Württemberg entwickeln engmaschige Gitterdateien für die Transformation von Geofachdaten der Liegenschaftskataster nach UTM/ETRS89

(PresseBox) (Kempen, ) Mit der Einführung des amtlichen Koordinatenbezugssystems UTM/ETRS89 müssen mittelfristig alle Geofachdaten umgestellt werden. Neben dem bundesweiten NTv2-Ansatz BeTA2007 mit Genauigkeit im mittleren Dezimeterbereich haben alle Bundesländer für ihre Territorien eigene Transformationsmethoden mit höherer Genauigkeit, meist im unteren Dezimeterbereich, bereitgestellt. In Bayern und Baden-Württemberg ist man schon einen Schritt weiter. Dort werden zurzeit NTv2-Ansätze mit sehr hoher Genauigkeit im Zentimeterbereich entwickelt, die auch für die Transformation von Geofachdaten der Liegenschaftskataster geeignet sind. Nach Auskunft der Vermessungsbehörden dieser Bundesländer sollen die NTv2-Dateien nach Abschluss der Entwicklung allen Anwendern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Mit BY-KanU stellt die Bayerische Vermessungsverwaltung schon jetzt eine NTv2- Gesamtdatei für das ganze Bundesland und NTv2-Einzeldateien der Regierungsbezirke auf ihrer Internetseite zum kostenlosen download zur Verfügung. Die Dateien sind für Koordinatentransformationen mit der für Geofachdaten des Katasterwesens erforderlichen Genauigkeit vorgesehen.
Zurzeit handelt es sich noch um vorläufige Testdaten, mit denen Geodäten die Umstellung ihrer eigenen Geofachdaten vorbereiten können. Der Zeitpunkt für die endgültige Fertigstellung der NTv2-Dateien BY-KanU ist für frühestens Anfang 2018 angekündigt.

Das Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg entwickelt den NTv2-Ansatz BWTA2017, der ebenfalls Koordinatentransformationen mit der für Geofachdaten des Katasterwesens erforderlichen Genauigkeit ermöglichen wird. Eine NTv2-Datei mit vorläufigen Testdaten zum Zweck der Vorbereitung kann bei dem Landesamt schriftlich angefordert werden. Der Zeitpunkt für die endgültige Fertigstellung der NTv2-Datei BWTA2017 und deren Bereitstellung zum kostenlosen download auf der Internetseite des Landesamtes ist für Ende 2017 / Anfang 2018 angekündigt.

Da die NTv2-Dateien BY-KanU und BWTA2017 zurzeit Testdaten enthalten, die zum Teil noch nicht die erforderliche Genauigkeit haben, dürfen damit keine Geofachdaten produktiv transformiert werden. KilletSoft hat aber schon jetzt sein Geodetic Development Kit GeoDLL und sein Koordinatentransformationsprogramm TRANSDAT auf die hochgenauen Koordinatentransformationen mit BY-KanU und BWTA2017 vorbereitet.
Anwendern dieser Tools wird es möglich sein, sofort nach Freigabe der endgültigen NTv2- Dateien durch die Vermessungsbehörden mit GeoDLL und TRANSDAT katastergenaue Koordinatentransformationen durchzuführen.

GeoDLL ist eine WINDOWS-Programmbibliothek, die speziell für GIS-Experten und Software-Entwickler entworfen worden ist. GeoDLL ermöglicht den Entwicklern die zur Verfügung stehenden präzisen Koordinatentransformation in ihre individuelle Geoinformatik-Software einbetten.

Das Transformationsprogramm TRANSDAT von KilletSoft ist die erste Wahl für GISProfis, Vermessungsingenieure, Geographen und Geodäten weltweit. Seit vielen Jahren wird es kontinuierlich weiter entwickelt und hat seinen Ruf als eines der besten Programme für Koordinatenkonvertierungen auf dem Markt ausgebaut.

Ausführliche Informationen über geodätische Tools und Programme von KilletSoft erhalten Sie auf der Internetseite http://www.killetsoft.de. Dort finden Sie auch eine Zusammenstellung der weltweit frei verfügbaren NTv2-Dateien mit der Möglichkeit zum direkten download. Alle frei verfügbaren NTv2-Gitterdateien und weltweit tausende Koordinaten- und Bezugssysteme werden von TRANSDAT und GeoDLL unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.