Was lange hält ist gut

Neue Kühlaufbauten von Kiesling für LKW bis 25 t

Tomerdingen, (PresseBox) - Kühlaufbauspezialist Kiesling, Marktführer bei Kühlaufbauten für Transporter, fertigt für alle Motorwagen hochwertige Metalldeckschicht – Aufbauten.

Die Paneele hierfür werden im Werk Tomerdingen bei Ulm nach modernstem Verfahren produziert, und sind nach DIN EN 13165 diffusionsdicht.Dies garantiert eine hohe Wärmedämmung die besonders langlebig ist.

Jeder Aufbau wird dabei individuell gefertigt und so kann Kiesling ohne große Lagerhaltung kurzfristig liefern, und dabei auch kundenspezifische Details berücksichtigen. Sämtliche Optionen, von der versenkten Ankerschiene bis zum verstärkten Stirnwandsockel, werden selbst bei eiligem Bedarf in der laufenden Produktion umgehend umgesetzt.

Bereits serienmäßig sind die neuen Kiesling Aufbauten mit Details ausgestattet, die den Aufbau noch langlebiger und robuster machen und für den täglichen Einsatz bestens rüsten:

Zum Beispiel

1. LED Innenleuchten: Neueste Technik, die speziell auf Einsatz in stark schwankenden Temperaturbereichen und auf
Wasserdichtigkeit ausgiebig geprüft wurde. Bei Kiesling gibt es nun diese LED-Innenleuchten serienmäßig, denn diese sind:

- deutlich heller als herkömmliche Leuchten
- haben eine wesentlich längere Lebensdauer als herkömmliche Leuchten
- brauchen weniger Strom - bleibt die Beleuchtung versehentlich über Nacht an, wird die Fahrzeugbatterie geschont
- stabiler und werden z.B. durch Klemmbalken nicht beschädigt

Bewusst setzt Kiesling diese teurere aber innovative Lösung serienmäßig zum Vorteil aller Betreiber ein: Unnötige Werkstattaufenthalte aufgrund defekter Innenleuchten werden vermieden und somit Kosten eingespart.

2.Versenkte Ankerschienen: Möchte der Kunde maximale Aufbaubreite, werden Ankerschienen versenkt.

Die Lösung von Kiesling ist für eine bessere Reinigung abgerundet eingelassen, also ohne Kantung, da sich ansonsten in den Kanten der Schmutz ansammelt.Dies entspricht den Anforderungen, die der TÜV für die Abnahme nach HACCP verlangt.

Für optimale Hygiene gibt es zusätzlich die Ankerschiene aus Edelstahl.

3.Bodenwanne aus Aluminium-Gerstenkorn in Verbindung mit hohem Rammschutzsockel:

Der Boden bei Kiesling hat sich seit vielen Jahren bewährt:Bodenplatte und seitliche Scheuerleiste sind absolut flüssigkeitsdicht zur Wanne geschweißt, der Boden zusätzlich verklebt – das schafft optimale hygienische Bedingungen und sorgt außerdem für Stabilität. Das Aluminium-Gerstenkorn ist verschleißfest und geräuscharm bei der Beladung.

Um den Aufbau-Innenwänden einen möglichst guten Schutz zu bieten, sind die Rammschutzsockel hochgezogen bis auf 350 mm. Dies schützt bei der täglichen Be- und Entladung mit schweren Ladegeräten vor kleineren Anfahrschäden, die die Isolierung beschädigen.

4.Some like it strong: verstärkter Stirnwandsockel

Als zusätzliche Ausstattung gibt es einen verstärkten Stirnwandsockel.Ein Holz-/Alu-Verbund wird dabei auf den vorhandenen Sockel aufgesetzt und doppelt verschweißt, die Wanne bleibt flüssigkeitsdicht, der Sockel ist so stabil, dass ihm auch schweres Gerät kaum Schaden zufügen kann.

5.Eco Cool Swing® und Cool Slide®

Weitere Zusatzausstattungen, die es nur bei Kiesling gibt, sind Eco Cool Swing® und Cool Slide®. Mit diesen neuartigen Trennwänden lässt sich, wie mehrfach nachgewiesen, bis zu 40% Kraftstoff des Kühlaggregat-Verbrauchs einsparen.

Die Temperatur im Laderaum wird konstant gehalten und die Ware vor Wärmeeinfall während der Türöffnung wirksam geschützt, was bei anderen Systemen, wie z.B. Kältevorhang, nicht ausreichend war.
Das patentierte System ist nur bei Kiesling erhältlich.

Der Einsatz einer Eco Cool Swing® oder Cool Slide® rechnet sich in jedem Fall:Durch die Vermeidung von Kälteverlust wird die Qualität der Ware sicher erhalten, weniger Kraftstoff wird verbraucht und dadurch auch der Schadstoffausstoß beträchtlich vermindert – Ihr Beitrag zum Klimaschutz!

6.Lochschienen zur Ladungssicherung

Für die Sicherung von z.B. Rollcontainern während des Transportes werden an Boden und Decke Lochschienen montiert.

Kiesling Kühlaufbauten bieten neben diesen innovativen Details komplette und solide Lösungen auf alle Motorwagen bis 25 Tonnen.

Vor Eingang in die Serienproduktion werden alle Komponenten ausgiebig getestet, wie z.B. die LED-Innenleuchte, die sowohl eingefroren als auch
komplett Unterwasser ihre Funktion beweisen konnte.
Regelmäßig werden Schlechtwegetests durchgeführt.

Diese simulieren „ein LKW-Leben“ unter harten Bedingungen und lassen Verbesserungen bereits in die Produktion einfließen.Die Stabilität der Stirnwand wurde auch in einem „Schwedentest“ geprüft, hier wird ein tonnenschweres Pendel in die Stirnwand geschmettert.

Als einzige Aufbauten auf Motorwagen sind die Kiesling-Aufbauten vom TÜV Süd in München nach den HACCP-Richtlinien abgenommen und bieten für die Hygiene optimale Vorraussetzungen und maximale Sicherheit.

Was bereits vor über 20 Jahren als Kiesling-Werbespruch die Philosophie des Unternehmens kurz und prägnant beschrieb, gilt auch heute noch:

Andere reden – wir liefern

Durch die Fertigung der eigenen Paneele entsteht in Dornstadt -Tomerdingen ein schlagkräftiges Produkt, das in allen Branchen eingesetzt wird.Dank der Flexiblität der eigenen Produktion in Verbindung mit Konsignationsfahrgestellen sind Kiesling – Kühlfahrzeuge kurzfristig lieferbar.

weitere Informationen:www kiesling.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Fahrzeugbau / Automotive":

Das sind die wichtigsten Techniktrends 2018

In den nächs­ten zehn Jah­ren wer­den fünf Mil­li­ar­den An­wen­der über Hoch­ge­schwin­dig­keits­netz­wer­ke ver­bun­den sein. Ne­ben Men­schen ge­hen auch Bil­lio­nen von Ma­schi­nen ans Netz. Da­mit ein­her geht ei­ne neue Art zu ar­bei­ten. Neue Soft­wa­re treibt die di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on voran und er­mög­licht im­mer in­tel­li­gen­te­re Un­ter­neh­men.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.