Schwere Zeiten für Einzelhändler im Weihnachtsgeschäft - Keynote prognostiziert Leistungsprobleme bei mobilen Websites

(PresseBox) ( Hamburg/Quickborn, )
.

Keynote liefert Leistungsprognose für mobile Websites von Einzelhändlern für das Weihnachtsgeschäft 2012
Zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte beim Einkauf vergrößert die Leistungsdefizite und gefährdet die Umsätze im Weihnachtsgeschäft - Erwartungen und reale Erfahrungen der Kunden differieren deutlich
Keynote stellt während des Weihnachtsgeschäfts Leistungsmessdaten für die führenden mobilen und Desktop-Websites des Einzelhandels sowie Kommentare für Medien und Analysten zur Verfügung


Keynote®, weltweit führender Anbieter von mobilem und Web-basiertem Cloud Testing und Monitoring, hat eine Leistungsprognose für mobile Websites von Einzelhändlern für das Weihnachtsgeschäft 2012 "2012 Holiday Retail Mobile Performance Forecast" angekündigt. Laut der Vorhersage sieht sich der Einzelhandel mit einigen ernstzunehmenden Herausforderungen konfrontiert:

Das Weihnachtsgeschäft 2012 steht im Zeichen der mobilen Endgeräte, denn viele Kunden werden für die Weihnachtseinkäufe ihre Smartphones und Tablets für Recherchen, Vergleiche und den Einkauf nutzen. Adobe hat kürzlich prognostiziert, dass Verkäufe über mobile Endgeräte um 110 Prozent zunehmen werden, während die Gesamtsteigerungsrate für Online-Verkäufe bei lediglich 21 Prozent liegen wird. Zwei Drittel dieser mobilen Verkäufe werden über Tablet-PCs getätigt, der Rest über Smartphones. Aktueller Trend im Einzelhandel ist das sogenannte "Showrooming" - der Produkt- und Preisvergleich per Smartphone während des Einkaufs - wodurch die Nutzung mobiler Endgeräte auch in realen Ladengeschäften zum Teil des Einkaufserlebnisses geworden ist.

Allerdings sind viele Einzelhändler nicht entsprechend auf diese Entwicklung vorbereitet. Im Ergebnis wird das Weihnachtsgeschäft für sie - und ihre mobilen Kunden - eher unerfreulich.

Die Erwartungen an die diesjährigen M-Commerce-Umsätze im Weihnachtsgeschäft sind beträchtlich:


Die Umsätze im Online-Einzelhandel werden voraussichtlich mit 68,4 Milliarden US-Dollar um 15 Prozent über denen des Vorjahres liegen. (Forrester)
20 Prozent der erwarteten Online-Umsätze werden schätzungsweise über mobile Endgeräte getätigt. (IMRG/Cap Gemini)
Vier von fünf Besitzern eines mobilen Endgeräts setzen dieses in irgendeiner Form während des Einkaufens ein - einschließlich Showrooming, das Nutzen von Coupons, den Abruf von Produktbewertungen sowie Recherchen. (Google/Ipsos)


Wie eine Studie von Keynote zu mobilen Anwendern ergab, sind auch die Erwartungen der Benutzer von Smartphones und Tablets an die Site-Performance weiter gestiegen:


64 Prozent der Smartphone-Nutzer erwarten eine Seitenladezeit von weniger als vier Sekunden.
60 Prozent der Besitzer eines Tablet-PC erwarten Seitenladezeiten von unter drei Sekunden.


Fraglich ist, ob die Online-Einzelhändler darauf vorbereitet sind, ihre mobilen Websites mit der erforderlichen Leistung bereitzustellen, um diese Kundenwünsche beim Vergleichen und Einkaufen zu erfüllen. Leistungsmessungen (Keynote's Worldwide Mobile Retail Index) von 24 Sites legen nahe, dass die meisten Verbraucher enttäuscht sein werden: Aktuell liegt die durch Messungen in den letzten drei Monaten festgestellte durchschnittliche Antwortzeit bei 11,8 Sekunden.

"Die große Kluft zwischen den Benutzererwartungen mobiler Anwender und der tatsächlichen Site-Performance wird unserer Meinung dieses Jahr zu signifikanten Verlusten für das Image von Verkäufern und bei der Generierung von Umsätzen führen", ist sich Thomas Gronbach, Director Marketing Europe bei Keynote sicher. "Zwar haben einige Händler die Leistungsoptimierung ihrer Websites für mobile Anwender sehr ernst genommen und liefern überzeugende Ergebnisse, der Großteil hinkt aber immer noch deutlich hinterher."

Aufgrund des großen Umsatzpotenzials während des Weihnachtsgeschäfts wird Keynote die Leistungen der Websites der führenden Einzelhändler sowohl für Desktops als auch für Mobilgeräte überwachen. Die entsprechenden Daten sowie Kommentare stehen für die Medien zur Verfügung, bei Interesse kontaktieren Sie bitte Thomas Gronbach (Thomas.Gronbach@keynote.com)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.