M-Commerce: OTTO und ALDI bleiben das Maß der Dinge

Internationaler mobiler Website Performance Vergleich von Keynote präsentiert die Vorzeigefähigkeit deutscher Einzelhändler im Internet

(PresseBox) ( Quickborn, )
Tablet-PCs und Smartphones verkaufen sich mittlerweile gut anderthalbmal so oft wie Desktop-PCs und Notebooks zusammen. Laut einer Prognose des Marktforschungsunternehmen IDC wird sich diese Diskrepanz bis zum Jahr 2016 weiter verstärken: auf 1,36 Milliarden verkaufter Tablets und Smartphones kommen dann nur noch 518 Millionen PCs und Notebooks.

Bereits jetzt ist das mobile Erlebnis aus dem Alltag von Millionen von Menschen in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Der mobile Auftritt eines Unternehmens wird dadurch zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor. Im Bereich des Online-Handels ist M-Commerce eine wichtige und gleichbedeutende Stütze im Verkaufssystem der großen internationalen Einzelhändler. Doch nur wer mit einem gelungenen mobilen Auftritt zu überzeugen weiß, kann auch langfristig am hart umkämpften Markt mithalten.

Die Industrie-Analysten-Gruppe Keynote Competitive Research von Keynote Systems (Nasdaq: KEYN), weltweit führender Anbieter von Internet und mobilem Cloud Testing und Monitoring, prüft regelmäßig die Performance von mobilen Auftritten und Websites. Im aktuellen Testingbericht zum Zeitraum vom 01. bis 30. April 2012 waren die mobilen Seiten von 18 Top-Einzelhändlern aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Australien, Japan und Schweden auf dem Prüfstand. Untersucht wurden Ladezeit und Erreichbarkeit der Websites.

Auf den ersten beiden Plätzen landen der Versandhandel OTTO mit einer Durchschnittsladezeit von 4,70 Sekunden und der Discounter ALDI mit 5,69 Sekunden. Mit dieser Performance sichern sich die beiden deutschen Einzelhandels-Schwergewichte den vierten Monat in Folge die ‚Doppel-Pole’ im internationalen Vergleich. Dahinter folgen das französische Modelabel Chanel (5,97 Sek.), Amazon Deutschland (5,24 Sek.) sowie die britische Supermarktkette TESCO (6,51 Sek.).

Auf den hinteren Platzierungen befinden sich das schwedische Versandhandelunternehmen Ellos (29,45 Sek.), die ebenfalls schwedische Warenhauskette Ahlens (53,81 Sek.) und die französische Supermarktkette Carrefour (62,75 Sek.).

Bei der Erreichbarkeit der mobilen Websites liegen die Spitzenwerte um 99 Prozentpunkte. Die französische Handelskette Fnac kann mit 99,79 Prozent nahezu totale Erreichbarkeit ihres Auftrittes im Beobachtungszeitraum gewährleisten. Dicht gefolgt von Amazon Deutschland, die mit 99,71 Prozent nur 0,08 Prozentpunkte und somit verschwindend gering hinter den Franzosen liegen. Auch ALDI (99,56%) und OTTO (99,31%) zählen zu der Spitzengruppe in Sachen Erreichbarkeit.

„M-Commerce ist definitiv keine Randerscheinung mehr, sondern ein wichtiger Bestandteil des Online-Handels. Für Webseiten-Betreiber und speziell für diejenigen, die auf eine gute Conversion Rate aus sind, wird es immer wichtiger, die Leistungswerte für ihren mobilen Auftritt professionell zu testen und zu optimieren“, erklärt Kai Ahrendt, Manager für DACH, Benelux und Osteuropa bei Keynote Systems.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.