PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 241575 (BluJay Solutions)
  • BluJay Solutions
  • Marienbader Platz 1
  • 61348 Bad Homburg
  • http://www.blujaysolutions.com/de
  • Ansprechpartner
  • Wolfgang Schwab
  • +49 (6172) 9268-0

Elektronische Luftfrachtausfuhr: Kewill CSF nimmt weitere Check-in-Terminals in Betrieb

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Luftfrachtausfuhren können jetzt auch an den Flughäfen Düsseldorf und Stuttgart von LKW-Fahrern bequem an neu aufgestellten Check-in-Terminals per Barcode-Scanner eingecheckt werden. Das gab die zu den führenden Anbietern von globalen Softwarelösungen für den Zoll- und Logistikbereich gehörende Terminalbetreiberin Kewill CSF GmbH bekannt. Diese Art der Ausgangsabfertigung löst nach Mitteilung der Gesellschaft vor allem das Problem der Direktanlieferungen bei außerhalb von üblichen Bürozeiten ankommenden Sendungen. Die neuen Terminals stehen am Stuttgarter Flughafen im Air Cargo Center bei der Cargo Liner Transport GmbH und am Düsseldorfer Flughafen im DUS Air Cargo Center (Eingang C). Weitere Check-in-Terminals befinden sich bereits seit längerem am Flughafen Frankfurt/Main. Im März wird außerdem ein weiteres Terminal am Münchener Flughafen bereit gestellt.

Über den Air Cargo Pool (ACP) von Kewill CSF können die Beteiligten ihre Sendungen mit dem Einchecken am Terminal gestellen und abladen, ohne zum Zollamt fahren bzw. einen Dienstleister vor Ort in Anspruch nehmen zu müssen. Nach Anstoß der Gestellung vom Terminal aus kommt nach einer kurzen Wartezeit die Ausgangserlaubnis oder auch eine Benachrichtigung über eine Beschau vom Zollsystem. Falls keine Kontrollmaßnahmen verfügt werden, kann der Fahrer ohne vorheriges Erscheinen beim Zoll direkt zu seinen Abladestellen weiterfahren.

Außerdem löst der ACP laut Kewill CSF automatisch die entsprechenden Umfuhrnachrichten an den Zoll aus, wenn auf einer F-Nummer Sendungen für mehrere Entladeorte vorhanden sind. Das heißt, dass alle Sendungen mit einem einzigen Check-in-Vorgang an einem beliebigen Terminal gestellt werden können.

BluJay Solutions

Die Kewill CSF mit Hauptsitz in Bad Homburg v. d. H. sowie Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg und Pratteln (Schweiz) zählt seit 1986 zu den führenden Softwareanbietern in den Bereichen Zollabfertigung sowie Luft- und Seefrachtabwicklung. Zusammen mit ihrer Industrie- und Handelsberatung CSF Industry Consulting beschäftigt die seit Juni 2006 zur Londoner Kewill Systems plc gehörende Gesellschaft inzwischen über 70 Mitarbeiter. Ihre Zollsoftware "ZABIS" verbindet die Teilnehmer mit der jeweiligen Zollbehörde und versetzt sie in die Lage, zollrelevante Sendungsdaten zwischen mehreren Teilnehmern auszutauschen.

Kewill CSF bietet ein sicheres und leistungsfähiges Rechenzentrum für das Hosting der Softwarelösungen im Application-Service-Providing (ASP) oder Internet-Betrieb. Über das Kewill CSF-Clearing-Center laufen gegenwärtig mehr als 4,5 Mio. Nachrichten im Monat. Um diesen Service auch europaweit bereitzustellen, gehört Kewill CSF zu den Mitinitiatoren des im April 2007 von der EU-Kommission ausgezeichneten Netzwerkes EurTradeNet (ETN).

www.kewill.de

Über Kewill plc:

Der Welthandel ist durch eine rasant zunehmende Komplexität seiner Lieferketten geprägt. Diese umfasst Bereiche wie Einkauf, Zollabfertigung, Compliance, Transport, Lagerung, Finanzierung, Transparenz und Schnittstellenverknüpfung. Schwachstellen in einem dieser Supply-Chain-Glieder führen zu Lieferverzögerungen und Kostensteigerungen.Kewill verfügt über eine Softwarepalette, die selbst das Management komplexester Lieferketten für Hersteller, Händler und Logistiker signifikant vereinfacht.

Mit über 35 Jahren Erfahrung im globalen Handels- und Logistikmanagement sowie 600 Mitarbeitern weltweit agiert Kewill als Supply-Chain-Langzeitinnovator für Hersteller, Distributeure, Wiederverkäufer, Spediteure, Transporteure, Zollagenten sowie Third- und Fourth-Party-Logistics-Provider (3PLs & 4PLs). Außerdem werden ausgefeilte Systemlösungen für in den Welthandel involvierte Institutionen wie Banken und Versicherer realisiert.

Kewill-Softwareprodukte werden täglich rund um den Globus von mehr als 40.000 Anwendern zum Management ihrer Supply-Chain-Netzwerke genutzt. Auf der Kewill-Kundenliste stehen Firmen wie 3M, Bayer, Caterpillar, DHL, FedEx, Ford, General Electric, General Motors, H.J. Heinz, Kimberley-Clark, Kraft, Levi Strauss, Mazda, Nestlé, Nike, Palm, Procter & Gamble, Smith & Nephew, Sony, TNT, Unilever, UPS, Vodafone, Yamaha und Xerox.

www.kewill.com