Kern erweitert sein Produktangebot um ein kleineres Kuvertiersystem für Ein- und Umsteiger

(PresseBox) ( Bensheim, )
Kern, der Schweizer Hersteller für Hochleistungskuvertiersysteme sowie Vor- und Nachbearbeitungstechnik für Digitaldrucker startet mit dem Vertrieb einer Kuvertiermaschine für kleines bis mittleres Briefvolumen.

Die Verkaufserfolge im Segment von Druckereien und grafischen Betrieben haben das Unternehmen bestärkt, das Produktangebot nach unten abzurunden. Bisher ist Kern auf Anwender von hohen Volumina, insbesondere Druckdienstleister, Lettershops, Banken, Versicherungen, Energieversorger, Telefongesellschaften und öffentliche Auftraggeber fokussiert.

Geschäftsführer Rainer Rindfleisch ist zuversichtlich: "Die neue Kern 305 ist besonders geeignet, um beispielsweise Druckereien mit einem überschaubaren Kostenaufwand die Erweiterung ihrer Angebotspalette hin zum Lettershop zu ermöglichen. Das technische Know-how ist in den grafischen Betrieben ja vorhanden - üblicherweise gilt: wer drucken kann, der kann auch kuvertieren".

Die Markteinführung der neuen Kern 305 startete vielversprechend: Während der Fachmesse Druck + Form 2010 in Sinsheim war es gelungen, die erste Kern 305 zu platzieren. Das Kuvertiersystem, das von dem schwedischen Unternehmen "Plockmatic" gebaut und von Kern als Handelsprodukt vertrieben und servicetechnisch betreut wird, rundet das Produktangebot des renommierten Schweizer Herstellers von Dokumentenmanagement-Lösungen ab.

Die Kern 305 verarbeitet Formate von DIN Lang bis B4 und erreicht dabei 3.600 Takte pro Stunde. Die maximale Verpackungsstärke beträgt 12 mm, Beilagen können bis zu 8 mm stark sein. Die Steuerung des kompakten Kuvertiersystems erfolgt über einen Touchscreen; von diesem zentralen Bedienpult können bequem die zu verarbeitenden Applikationen programmiert werden. Das System verfügt über eine Umschlag-, Kuvertier-, Ablauf-, Doppelblatt- Fehlblatt- und Niveaukontrolle. Überdies verfügt die Kern 305 über eine Tagesposteinrichtung.

Das System ist in Modulbauweise konstruiert und kann mit maximal zwei Türmen, die über jeweils bis zu sechs Dokumenten-Stationen und je eine Beilagenstation für Broschüren, Hefte, etc. verfügen, konfiguriert werden. Im angeschlossenen Falzwerk können bis zu acht Blatt gemeinsam gefalzt werden - wer ausschließlich Dokumente ungefalzt verarbeiten möchte, der kann auf das (jederzeit nachrüstbare) Falzwerk verzichten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.