Ob Bluetooth, USB, iPod/iPhone oder CD - das neue kompakte HiFi-System K-531 von Kenwood versteht sich perfekt auf die Wiedergabe digitaler Musikdaten

(PresseBox) ( Heusenstamm, )
Als vor elf Jahren die ersten mit Bluetooth ausgestatteten Geräte das Licht der Welt erblickten, war diese Technologie als ein Ersatz für störende Kabelverbindungen auf dem Schreibtisch gedacht. Heute ermöglicht der digitale Kurzstreckenfunk eine Vielzahl weiterer Funktionen wie komfortables Telefonieren oder auch die Übertragung von Musikdaten. Auch das brandneue, erstmals auf der Internationalen Funkausstellung 2012 zu bewundernde HiFi-Minisystem Kenwood K-531 verfügt über ein integriertes Bluetooth- Modul und kann daher kabellos Musikdaten von Handys, Smartphones, Tablets oder Laptops empfangen und wiedergeben. So bequem und einfach kann Audio-Streaming sein!

Doch Kenwoods nur 20 Zentimeter breites Mini-System knüpft auch noch zu weiteren digitalen Musikspeichern Kontakt: So ist die K-531 für den Anschluss eines USB-Sticks vorbereitet und gibt die hier gespeicherten Musikdaten wieder. Und steckt ein iPod oder iPhone in der Dockingstation auf der Gehäuseoberseite, lassen sich die in diesem Mobilgeräten gespeicherten Titel nicht nur über das HiFi-System abspielen, sondern auch die wichtigsten Funktionen der Apple-Player per Kenwood-Fernbedienung steuern. Dass parallel der Akku des Mobilgeräts geladen wird, ist Ehrensache.

Neben der Wiedergabe von digitalen Musikdaten bietet die K-531 die Möglichkeit, diese auch aufzunehmen. Ist eine entsprechende USB-Festplatte oder ein USB-Stick mit der Anlage verbunden, lassen sich die vom eingebauten CD-Spieler und Radio oder anderen analogen Quellen zugespielten Musikdaten direkt auf dem USB-Datenträger speichern. Weiterhin stehen zum Anschluss externer Komponenten sowohl optische digitale als auch analoge Aus- und Eingänge sowie ein Vorverstärker-Ausgang zum Anschluss eines optionalen separaten Subwoofers zur Verfügung. Für eine sichere Verbindung zu den beiden mitgelieferten 2-Wege-Bassreflexlautsprecherboxen sorgen schließlich stabile Schraubklemmen.

Der integrierte CD-Player liest neben Audio-CDs auch selbstgebrannte Discs mit Audiodaten, während der UKW/MW-Tuner mit RDS, Radiotext und 40 Senderspeichern aufwartet. Ganz gleich, wer den Ton angibt, der Klang des Kenwood-Minis lässt sich auf Knopfdruck noch mit elektronischen Helferlein aufpeppen: Ob "D-Bass" für ein knackigeres Tieftonfundament, "Supreme EX" für einen verbesserten Klang komprimierter Musikdaten, "CONEQ" für eine Anpassung an die Raumakustik oder "DTS Surround Sensation" für einen eindrucksvollen 3D-Klangeindruck - Kenwoods K-531 klingt stets eine Nummer größer als es die Gehäuseabmessungen vermuten lassen.

Besuchen Sie uns auf der IFA vom 31. August bis 5. September 2012 in Berlin. Sie finden uns in Halle 2.2 auf Stand 110
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.