Kennametal präsentiert neuen Bohrkatalog

(PresseBox) ( Fürth, )
Der neue Bohrkatalog ist in Deutsch und Englisch erschienen und stellt auf ca. 800 Seiten erneut Kennametals Technologieführerschaft und Innovationskraft heraus.

Insgesamt werden im Katalog mehr als 3.000 neue Artikel vorgestellt. Bereits auf der Titelseite wird deutlich, dass Kennametal vom Hochleistungs-Vollbohren über die Bohrungsfeinbearbeitung bis hin zum Vollhartmetall-Gewinden seinen Kunden ein weltweit einmaliges Angebot von Lösungen zur Bohrungsbearbeitung zur Verfügung stellt.

Highlights im neuen Katalog sind Vollharmetal-Tieflochbohrer mit bis zu 30xD als lagerhaltiger Standard, die einzigartige HPLM-Geometrie für rostfreien Stahl für KSEM und KenTIP sowie die neue HPCM-Geometrie für Gusseisen. Die neuen Hochgeschwindigkeits-Vollhartmetall-Gewindebohrer für ungehärteten Stahl, Guss und Nichteisenmetalle setzen Maßstäbe bei Geschwindigkeit und Standzeit. Die Bohrungsfeinbearbeitung umfasst ein Programm an Feinspindelwerkzeugen wie ModBORE und ROMICRON auf der einen und ein völlig überarbeitetes Hochleistungs-Reibprogramm auf der anderen Seite, einschließlich der neuen, leicht einstellbaren und hoch wirtschaftlichen Einschneiden-Reibahlen RIR und RIQ.

Neben all diesen Produkt-Neuerungen wurde die Benutzerfreundlichkeit deutlich erhöht. So ist die Auswahl der geeigneten Geometrie und der dazugehörigen Schnittwerte auf einen Blick möglich. In einer weiteren neuen Übersicht wird die Suche nach dem "Besten Werkzeug" für eine jeweilige Materialgruppe erheblich erleichtert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.