Cloud-gestützte Zufahrtskontrolle und Flotten-Management

Case Study | Vehicle Identification

(PresseBox) ( Stephanskirchen, )
Herausforderung

Eine der größten und stärksten Versicherungsgesellschaften der Welt setzt nicht nur bei Ihren Kunden auf beste Performance, auch das unternehmenseigene Park- und Flottenmanagement soll State of the Art werden. Die Versichungsgesellschaft setzt auf eine passive UHF-RFID Technologie und Device-Management von Kathrein Solutions aus Ismaning.

Ausgangslage

Über 9.000 Mitarbeiter hat der Konzern in Deutschland. An seinen verschiedenen Standorten sollen für die Angestellten und das Management der Pool-Fahrzeuge eine smarte Lösung zur einfachen Zufahrtskontrolle entstehen. Ziel ist eine automatisierte Zu- und Ausfahrt von autorisierten Mitarbeiter- und Poolfahrzeugen, sowie das Tracken der Flotte zur internen Kostenverteilung.

Lösung

Um die modularen und flexiblen Anforderungen optimal erfüllen zu können, wurde sich für den ARU3570, einen Kathrein-Leser mit integrierter Weitbereichsantenne und 2G/3G-Kommunikation, entschieden. Mit einer IP67 Schutzklasse ist der Leser perfekt für eine Außeninstallation geeignet.

Die Kathrein IoT-Plattform „CrossTalk“ übernimmt auf Sensorebene das komplette DeviceManagement, Monitoring, sowie die Rohdatenaufbereitung. Die gefilterten Daten werden in Eventformat, je nach Kundenwunsch, an ein Backend übergeben. Bei der Versicherungsgesellschaft ist das Backend eine Cloud, die eben von CrossTalk die Daten der Leser erhält und permanent die aktuelle White-List (Liste autorisierter RFID-Transponder) bereitstellt. Diese White-List Daten werden regelmäßig von jedem Reader via CrossTalk-Agent (CrossTalk läuft dezentral auf dem Linux Betriebssystem des Readers) gezogen. Bei erfolgreicher Autorisierung eines Transponders gibt der Reader durch ein digitales Ausgangssignal (GPIO) den Befehl die richtige Schranke zu öffnen.

Ergebnis

Der Konzern konnte gemeinsam mit Kathrein Solutions eine innovative Lösung mit technologischer Perfektion für Parkapplikation in die Tat umsetzen. Die Installation ermöglicht den Mitarbeitern ein einfaches und schnelles Ein- und Ausfahren, sowie eine Erleichterung des Flottenmanagements für den Konzern. Durch das zuverlässige und sichere RFID-System wurde das Einfahren von berechtigten Fahrzeugen in das Firmengelände wesentlich beschleunigt.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.