Energieeffizienz - Motor für Wachstum und Beschäftigung

10. Energie-Effizienz-Messe CEB® 2017 bündelt Kompetenzen der Region in der Messe Karlsruhe am 28. und 29. Juni

Karlsruhe, (PresseBox) - Die TechnologieRegion Karlsruhe (TRK), eine der innovativsten Regionen Europas, ist am 28. und 29. Juni Standort der 10. Energie-Effizienz-Messe CEB®. Zahlreiche Firmen und Institutionen aus der Region präsentieren ihr Fachwissen in der Messe Karlsruhe rund um das Thema Energieeffizienz - die Bandbreite reicht von Digitalisierung, Building Information Modeling und Technologie-Transfer über Energie-Effizienz-Netzwerke und Wärmeeffizienz bis zu Passivhaus und innovativem Energiemanagement. Schirmherr der Veranstaltung ist Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg.

Energieeffizienz ist eines der zentralen Zukunftsthemen und ein wichtiger Faktor für die regionale Wirtschaft, so der Konsens aller Partner und Unterstützer der CEB®. Mit dabei sind die Stadt Karlsruhe und das EnergieForum, das Technologietransfermanagement der Wirtschaftsförderung, die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft (HsKA), fokus.energie e.V., das Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES GmbH), das Fraunhofer ISI, die Arbeitsgemeinschaft der Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V. (AGEEN) sowie die Stiftung für Ressourceneffizienz und Klimaschutz (STREKS). Firmen aus der Region wie Seven2one Informationssysteme GmbH, Jörke & Weber Haustechnik GmbH, Merz GmbH Drucklufttechnik, das Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT und die Vollack Gruppe GmbH & Co. KG zeigen ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Messe.

Der Treffpunkt der deutschen Energie-Effizienz-Branche informiert in diesem Jahr bereits zum 10. Mal über Energieeffizienz in Nichtwohn- und Wohngebäuden, Energieeffiziente Haustechnik, Industrieeffizienz und Dienstleistungen. Dabei wird die Veranstaltung smarter: erstmals nimmt sie den Megatrend Digitalisierung auf und präsentiert zahlreiche IT-Innovationen und -Lösungen.

Der CEB®-Energie-Effizienz-Kongress mit 70 hochkarätigen Referenten, zahlreichen Best-Practice-Beispielen und zukunftsweisenden Konzepten hat sich als einzigartige Plattform für Präsentation, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch etabliert.

Regionale Partner präsentieren Know-how und Innovationen

Das Kompe­tenz­netz­werk Energie­fo­rum Karlsruhe organi­siert als Gold­spon­sor den Gemein­schafts­stand der Stadt Karlsruhe. Dieser ­Stand bietet den Mitglie­dern des Netzwerks die Möglich­keit, sich mit ihren Produkten, Verfahren und Dienst­leis­tun­gen auf der CEB® zu präsen­tie­ren. Dabei werden neues Wissen junger Un­ter­neh­men und langjäh­rige Erfahrung von Experten ­aus­ge­tauscht. Hierzu präsentiert sich die neue Technologietransferinitiative TOP WISSENSCHAFT vom Land BW mit gezielten Maßnahmen, zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Außerdem zeigen die Forschungs­ein­rich­tun­gen auf der Messe bahnbre­chende Innova­tio­nen mit dem Potenzial, den Markt zu verändern. Der sogenann­te Career Walk für Frauen aus dem MINT-Bereich hat das Ziel, ­Kon­takte zu Unter­neh­men aufzubauen, um das Fachkräf­te­po­ten­zial zu fördern. Die Aktion wird von der Kontakt­stelle Frau und Beruf gemeinsam mit dem Energie­Fo­rum unterstützt.

In dem Kongressblock "Technologietransfer- und Start-Up-Forum" am Donnerstag, 29.6. werden die Stärken der smarten City Karlsruhe präsentiert. Neue Technologien, starke branchenbezogene Netzwerke und die beratende Gründerallianz Karlsruhe stehen für die lebendige Start-Up-Szene der Stadt.

Das in der TechnologieRegion Karlsruhe aktive Kompetenznetzwerk fokus.energie erarbeitet derzeit gemeinsam mit mehr als 50 Partnern die „Regionalstrategie Energie“. Damit werden die zahlreichen Initiativen, Projekte und Konzepte auf regionaler Ebene gebündelt, ein abgestimmtes Vorgehen für die Energiepolitik der Region vorbereitet und mit entsprechenden Modellprojekten hinterlegt. Gemeinsam mit dem IREES sowie der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH (KEK) stellt fokus.energie im Kongressblock „Energieeffziente Gebäude und Quartiere“ am 29.6. das trinationale Kooperationsprojekt "DACH – Energieeffiziente Stadt" der Städte Karlsruhe, Salzburg und Winterthur sowie beispielhafte Lösungen und Erfahrungen in Wohnquartieren Deutschlands und der Nachbarländer vor. Die Kernbotschaft lautet, dass Energieeffizienz in Wohnquartieren als wesentlicher Schlüssel zum Klimaschutz zahlreiche weitere Co-Benefits bietet, die ins Bewusstsein gerückt werden müssen.

Energieeffizienz-Netzwerke gemäß Standard der AGEEN verdoppeln den Energieeffizienzfortschritt für die teilnehmenden Betriebe und Kommunen. Kongressteilnehmer werden eingeladen, sich hierüber im Block „Lernende Energieeffizienz-Netzwerke“ von AGEEN, Fraunhofer ISI sowie STREKS am 28.6. zu informieren.

Inwiefern die Energieeffizienz in Industriegebieten durch unternehmensübergreifenden Energieaustausch gesteigert werden kann und welche Potenziale zur Lastflexibilisierung in Industrie- und Gewerbegebieten bestehen, wird von HsKA und IREES im Block „Energieeffizienz und Lastflexibilisierung in Industriegebieten“ am 28.6. erörtert. Dabei wird über Ergebnisse des Projektes "Interflex4Climate" berichtet.

Zusätzlich zur CEB® informiert die interCOGEN®, Deutschlands einzige Messe zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung, über Technologien der Gegenwart und Konzepte der Zukunft, Digitalisierung, Flexibilisierung und Modernisierung.

  "Baden-Württemberg und insbesondere die Region Karlsruhe sind Vorreiter in Sachen Klimaschutz in Deutschland und damit der geeignete Standort für die innovativen Angebote auf unseren Veranstaltungen" fasst Diana Röhm, Projektleiterin der CEB®, zusammen.

Nähere Informationen gibt es unter: www.cep-expo.de und www.intercogen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.