PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 595397 (KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH)
  • KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH
  • Brühlstraße 25
  • 63179 Obertshausen
  • http://www.karlmayer.com
  • Ansprechpartner
  • Ulrike Schlenker
  • +49 (6104) 402-274

E 50 - der feine Unterschied

Präsentation der E 50-Wirkware von KARL MAYER zur Interfilière in Hongkong, 26. - 27.03.2013

(PresseBox) (Obertshausen, ) Bei gewirkten Wäsche- und Sportstoffen macht E 50 den feinen Unterschied.

Die feinste Wirkware der Welt wird mit 50 Nadeln pro Inch gefertigt, ist das Ergebnis der Entwicklungsarbeiten der KARL MAYER Textilmaschinenfabrik und ließ sich einmal mehr zur diesjährigen Mode- und Lingeriemesse Interfilière in Hong Kong kennenlernen. Hier wurde die außergewöhnlich glatte und geschmeidige Qualität während eines ca. 45-minütigen Vortrags jeweils am 26. und 27. März vorgestellt. Referentin war Jackie Ho vom KARL MAYER- Standort Hongkong. Die Textilspezialistin erklärte vorerst die Maschinentechnik zur Herstellung der Innovation - eine HKS 2-3. Der zweibarrige Hochleistungs-Kettenwirkautomat erhielt für das Arbeiten in der Feinheit E 50 eine spezielle Konfiguration und wurde bezüglich der Wirkbewegung angepasst. Zudem bietet er eine unvergleichlich hohe Produktivität. Nach den maschinentechnischen Ausführungen stellte die Rednerin die textiltechnologischen Vorzüge dar und zeigte die daraus resultierenden neuen Anwendungsmöglichkeiten auf. Die E 50-Ware ist sehr leicht, blickdicht und hervorragend drapierbar. Vor allem aber bietet sie an der Oberfläche eine Feinmaschigkeit, die zu einem vollkommen glatten Erscheinungsbild führt - ein außergewöhnliches Eigenschaftsprofil mit Marktreife. Insbesondere die Zertifizierung der superfeinen Stoffe nach den LYCRA® beauty Standards qualifiziert die E 50-Ware als eine Neuentwicklung auf Kollektionsniveau für den Wäschesektor. Welche Gestaltungspotenziale der Newcomer hier freisetzt zeigten bereits die Ergebnisse eines Wettbewerbs, den KARL MAYER mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Fachbereich Gestaltung Berlin im vergangenen Jahr durchgeführt hat. Aufgabenstellung des studentischen Kreativitätsvergleichs war die Entwicklung von Light-Shapewear-Modellen aus E 50-Ware. Daneben haben auch namhafte Wäschehersteller bereits erste Kollektionen aus dem geschmeidigen Stoff erfolgreich auf den Markt gebracht. Ausstellungsstücke hierzu komplettierten neben Broschüren und Mustern aus aktuellen Kollektionen die Präsentation von KARL MAYER zur Interfilière in Hongkong - eine gute und rege genutzte Gelegenheit für die Vertreter aus den Bereichen Design, Produktmanagement, R&D und Einkauf, sich mit einer neuen Dimension der Gestaltung bekannt zu machen.

Die zahlreichen Gäste verfolgten die Ausführungen mit durchweg großem Interesse. Sie stellten anschließend viele Fragen zu ihren spezifischen Geschäftsbereichen und besprachen entstandene Ideen mit der Referentin in der folgenden regen Diskussionsrunde.