Schlank, leistungsstark und alles drin

COMBIVERT H6: Neues Mehrachs-Antriebssystem von KEB Antriebstechnik

(PresseBox) ( Barntrup/Nürnberg, )
Mit COMBIVERT H6 steigt die KEB Antriebstechnik aktiv in den Markt der Mehrachsanwendungen ein. Die Lösung des Unternehmens aus Barntrup vereint Einachs- und Mehrachsregler, Versorgungsmodule, Rückspeise­einheiten, Motoren, effiziente Kühlkonzepte und Motion- Control- Funktionen zu einem innovativen und effizient arbeitenden Antriebssystem für Applika­tionen mit Nennleistungen bis 160 kW.

Maschinenbauer - beispielsweise aus den Branchen Robotik- und Handling, Verpackung, Logistik sowie Holz, Metall und Kunststoff - profitieren von dieser durchdachten Gesamtlösung auf vielerlei Arten. Der überaus kompakte und schlank geschnittene Aufbau der Module, die sich im Schaltschrank eng aneinander schmiegen, spart zunächst wertvollen Installationsraum. Mit den integrierten Zwischenkreiskopplungen lassen sich DC-Verbünde ferner überaus komfortabel und schnell realisieren. Damit einher geht der reduzierte Verdrahtungs- und Installations­aufwand mit entsprechend sinkenden Montagekosten - auch als Folge der durchgängig identischen Anschluss­technik. Beim Engineering punktet COMBIVERT H6 durch sein zentrales Bedienkonzept für den Gesamtverbund.

Das Steuerungsmodul ist mit einem leistungsfähigen 32-Bit-CPU ausgerüstet. Die Einheit lässt sich - basierend auf CoDeSys 3.2 - in den Sprachen der IEC 61131-3 frei programmieren und kann sowohl Motion-Control-Funktionen, also auch NC-Aufgaben übernehmen. Als Feldbusmaster ist COMBIVERT H6 mit einem EtherCAT-Master ausgerüstet. Für die lokale Bedienung steht ein Standard-Ethernet-Interface zur Verfügung.

Ein weiteres technologisches Highlight stellt die integrierte Sicherheitstechnik dar. Dafür bietet KEB zwei Varianten an. Das Modul 1 gewährleistet ohne zusätzliche Software die sichere Abschaltung der Versorgungsspannung und bietet die Funktionen "Safe Torque Off" (STO) sowie "Safe Brake Control" (SBC). Die zweite Variante verfügt über sichere Eingänge, eine sichere Abschaltung und eine redundante Mikrocontroller-Struktur. Mit diesem Modul lassen sich Sicherheitsfunktionen wie sicherer Betriebshalt (SOS), sicherer Stopp (SS1 und SS2) sowie sicher reduzierte Geschwindigkeit (SLS) realisieren. Weitere Funktionen sind in Planung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.