Hochgeschwindigkeits-Internet für 72.000 Kabelhaushalte in Bayern und Rheinland-Pfalz

Hochgeschwindigkeits-Internet neu in Bayreuth und Mayen / Kabel Deutschland bietet jetzt rund zehn Millionen Haushalten schnelles Internet mit bis zu 100.000 Kbit/s an / Kabelinfrastruktur liefert zukunftsfähig hohe Geschwindigkeiten

(PresseBox) ( Unterföhring, )
Ab morgen können weitere Kabel Deutschland Kunden in Bayern und Rheinland-Pfalz mit Hochgeschwindigkeit im Internet surfen: Der Kabelnetzbetreiber hat im Rahmen der aktuellen Ausbauinitiative zusätzlich rund 72.000 Haushalte in Bayreuth und Mayen für bis zu 100.000 Kbit/s-schnelle Internetanschlüsse modernisiert. Insgesamt können dann im Versorgungsgebiet von Kabel Deutschland rund zehn Millionen Haushalte das Hochgeschwindigkeits-Internet über den Kabelanschluss nutzen. Der Kabelnetzbetreiber will den Ausbau für Internetanschlüsse mit bis zu 100.000 Kbit/s im Laufe der nächsten Jahre fortsetzen. Im Zuge dessen erhalten immer mehr Städte und Gemeinden vorwiegend in ländlichen Gebieten erstmals schnelles Internet über das moderne Glasfaser-Koaxialkabel-Netz.

Vom aktuellen Ausbau für Hochgeschwindigkeits-Internet profitieren ab 8. August 2012 die folgenden Städte und Gemeinden:

- Bayreuth mit den umliegenden Orten Bindlach, Creußen, Eckersdorf, Emtmannsberg, Gesees, Heinersreuth, Hummeltal, Seybothenreuth, Speichersdorf, und Weidenberg
- Mayen mit den umliegenden Orten Adenau, Kruft, Mendig, Monreal, Polch und Thür

Internet- und Telefonpaket für 19,90 Euro pro Monat im ersten Jahr

Neukunden erhalten bereits für 19,90 Euro monatlich eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100.000 Kbit/s, einen Upload von bis zu 6.000 Kbit/s und eine Telefon-Flatrate für kostenlose Gespräche in das deutsche Festnetz. Im zweiten Jahr fallen für das Internet- und Telefonpaket 39,90 Euro pro Monat an. Außerdem gibt es bei Online-Bestellungen von "Internet & Telefon 100" als Bonus eine Rechnungsgutschrift in Höhe von 30 Euro. Bei dem Produkt besteht für Neukunden zudem die Möglichkeit, auf Wunsch im zweiten Jahr der Mindestvertragslaufzeit kostenlos zum günstigeren, bis zu 32.000 Kbit/s-schnellen Internet- und Telefonpaket zu wechseln. In diesem Fall beginnt eine neue Mindestvertragslaufzeit mit zwölf Monaten. Die Verfügbarkeit der Internetprodukte lässt sich unverbindlich im Internet unter www.kabeldeutschland.de, Stichwort Verfügbarkeitscheck, prüfen. Möchten Internet- und Telefonkunden von Kabel Deutschland ihre gebuchte Geschwindigkeit erhöhen, finden sie Informationen zu den Möglichkeiten und Konditionen unter www.kabeldeutschland.de/portal.

Kabelmodem und Installation sind kostenlos

Das erforderliche Kabelmodem für einen Internet- und Telefonanschluss erhalten Kunden während der Vertragslaufzeit kostenlos von Kabel Deutschland. Qualifizierte Fachkräfte richten den Anschluss ein - ohne zusätzliche Kosten für diesen Service. Das einmalige Bereitstellungsentgelt für alle Internet- und Telefonprodukte beträgt 39,90 Euro. Weitere Informationen finden sich unter www.kabeldeutschland.de.

Modernes Glasfaser-Koaxialkabel-Netz sorgt für schnelles Internet

Das moderne Kabelnetz besteht sowohl aus leistungsfähigen Glasfaser- wie auch Koaxialkabeln. Das Glasfaser-Koaxialkabel-Netz ermöglicht mit dem Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 Downloadgeschwindigkeiten von derzeit bis zu 100.000 Kbit/s. Aus technischer Sicht wären bereits heute bis zu 400.000 Kbit/s möglich. Das Kabel ist damit eine zukunftsfähige Infrastruktur, die schnellste Internetverbindungen bereitstellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.