Kabam kauft Games-Entwicklerstudio Phoenix Age

Kauf erweitert Kabams Spielekatalog im RPG-Bereich um die auf Smartphone und Tablet äußerst erfolgreichen Titel Underworld Empire und Castle Age

(PresseBox) ( San Francisco, )
Kabam, der in der westlichen Welt führende Anbieter von Free-to-Play-Spielen, hat heute den Kauf des in San Francisco ansässigen Entwicklerstudios Phoenix Age bekannt gegeben. Diese Übernahme erweitert Kabams Angebot erfolgreicher Rollenspiele (RPGs) auf mobilen Plattformen und im Web.

"Wir wollten uns die Möglichkeit, Phoenix Age zu einem Teil der Kabam-Familie zu machen, einfach nicht entgehen lassen", so Kent Wakeford, Chief Operating Officer bei Kabam. "Die Erfolgstitel von Phoenix Age und ihre hochtalentierten Mitarbeiter werden Kabams Führungsrolle im Bereich Free-to-Play weiter festigen und Kabam gleichzeitig Möglichkeiten in Richtung neuer Genres eröffnen."

Phoenix Age wurde 2009 gegründet und hat das beliebte Castle Age (auf Facebook und für iOS erhältlich) und Underworld Empire (iOS) entwickelt - beide Titel befinden sich in den Charts der umsatzstärksten Spiele auf ihrer jeweiligen Plattform. Bei Phoenix Age wird aktuell außerdem an einem dritten, bisher noch nicht angekündigten Titel gearbeitet. Der Firmensitz befindet sich in Downtown San Francisco. Die 44 Mitarbeiter von Phoenix Age werden weiterhin in ihren aktuellen Büros arbeiten. Weitere Details wurden nicht bekanntgegeben.

"Wir freuen uns darauf, ein Teil von Kabam zu werden und könnten kaum glücklicher sein", sagt Edwin Shew, Mitbegründer von Phoenix Age. "Wir erhalten Kompetenz, Erfahrung und die nötige Infrastruktur, um unsere Spiele weltweit erfolgreich zu machen - alleine könnten wir dieses Ziel nicht verwirklichen."

Phoenix Age ist die erste Übernahme von Kabam im Jahr 2014. Damit setzt Kabam den Kurs, sich durch Übernahmen von innovativen und in der Industrie führenden Studios zu vergrößern, fort. Seit 2010 hat Kabam Exploding Barrel Games, WonderHill, Fearless Studios, Gravity Bear, Wild Shadow Studios und Balanced Worlds übernommen und seitdem Hits wie Dragons of Atlantis und Fast & Furious 6: The Game veröffentlicht. Gleichzeitig vertieft Kabam seine enge Beziehung zu Hollywood, um erfolgreiche Games zu Blockbustern wie Der Hobbit - Königreich von Mittelerde zu erschaffen. Kabam produziert außerdem weiterhin eigene Hit-Titel wie Kingdoms of Camelot: Eroberung des Nordens und verstärkt mit Nachdruck die Publishing-Aktivitäten der Firma. Kabam arbeitet mit führenden asiatischen Spielentwicklern wie Joy You, Game Reign, WeMade und Gfan zusammen.

Kabam ist der führende Anbieter im Bereich Free-To-Play und konnte mit vier Titeln bis Ende 2013 jeweils über 100 Millionen Dollar erwirtschaften. Mit Büros in den USA, China, Korea, England, Luxemburg, Kanada und Deutschland erreicht Kabam mit seinen Titeln Gamer auf der ganzen Welt und erschafft dadurch langlebige Franchises. Kabams Spiele befinden sich regelmäßig unter den 25 umsatzstärksten Titeln für iOS und Android, zudem stellte Kabam zwei der zehn umsatzstärksten iOS-Apps des Jahres 2013. 2013 wurde mit Einnahmen von 360 Millionen Dollar abgeschlossen - für 2014 wird mit 550 bis 650 Millionen Dollar gerechnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.