Kaba: Profitables Wachstum in anspruchsvollem Marktumfeld

Rümlang, (PresseBox) - .

- Wachstum 6.2% in Lokalwährungen (inkl. Akquisitionseffekten)

- EBITDA-Marge 16.0%

- Sehr solide Bilanz und hohe Eigenkapitalquote

- Wachstumsziel für 2012/2013 leicht angehoben

- Dividende von CHF 9.00 je Aktie beantragt, davon CHF 2.00 als Jubiläumsdividende

Die Kaba Gruppe konnte im per 30. Juni 2012 abgeschlossenen Geschäftsjahr 2011/2012 den Umsatz in Lokalwährungen um 6.2% erhöhen. Die Steigerung erfolgte zu 2.6% organisch und zu 3.6% über die im Vorjahr getätigten Akquisitionen. Der Umsatz betrug nach Umrechnung CHF 947.5 Mio. (Vorjahr CHF 945.2 Mio.). Trotz einer Stabilisierung der Hauptwährungen (US-Dollar, Euro) gegenüber dem Schweizer Franken beeinflussten negative Währungseffekte den Umsatz um - 5.6% oder CHF - 53.0 Mio. (Vorjahr - 9.1% respektive CHF - 86.6 Mio.).

EBITDA-Marge gehalten

Das EBITDA erreichte trotz anspruchsvollen Rahmenbedingungen CHF 151.2 Mio. und die EBITDA-Marge konnte bei 16.0% gehalten werden (Vorjahr CHF 150.9 Mio., 16.0%). Der Gewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen stieg auf CHF 85.5 Mio. (Vorjahr CHF 54.3 Mio.). Der Vorjahreswert enthielt einmalige Aufwendungen in der Höhe von CHF - 30.8 Mio. Unter Berücksichtigung der nicht fortgeführten Aktivitäten erzielte Kaba einen Konzerngewinn von CHF 88.3 Mio. (Vorjahr CHF 221.6 Mio.). Der Vorjahreswert enthielt einen einmaligen Gewinn von CHF 167.3 Mio. aus der Veräusserung der Division Door Automation.
Kaba CEO Riet Cadonau zum abgelaufenen Geschäftsjahr: «Wir sind in einem anspruchsvollen Umfeld in Lokalwährungen profitabel gewachsen. Gleichzeitig haben wir unsere divisionalen Strukturen angepasst sowie Wachstums- und Effizienzsteigerungsprogramme initialisiert. Damit sind wichtige Weichen für die Zukunft gestellt.»

Access + Data Systems (ADS) EMEA/AP – profitables Wachstum

Die Division ADS EMEA/AP erzielte im Berichtsjahr dank der zügig umgesetzten Wachstumsinitiativen gute Resultate. Der Umsatz konnte um 5.1% auf CHF 490.3 Mio. gesteigert werden (Vorjahr CHF 466.6 Mio.). In Lokalwährungen inklusive Akquisitionseffekten war ein Wachstum von 10.3% zu verzeichnen. Auch die Profitabilität wurde erhöht. Das EBITDA stieg auf CHF 74.1 Mio. mit einer EBITDA-Marge von 15.1% (Vorjahr CHF 66.2 Mio. resp. 14.2%).

Access + Data Systems (ADS) Americas – profitables Wachstum

Die Division ADS Americas steigerte den Umsatz um 3.4% auf CHF 132.4 Mio. (Vorjahr CHF 128.0 Mio.). In Lokalwährungen inklusive Akquisitionseffekten betrug das Wachstum 10.5%. Die Profitabilität konnte mit einem EBITDA von CHF 29.3 Mio. (Vorjahr CHF 28.8 Mio.) und einer EBITDA-Marge von 22.1% etwa auf dem Vorjahresniveau von 22.5% gehalten werden.

Industrial Locks – solide Ergebnisse

Die Division Industrial Locks erzielte einen Umsatz von CHF 164.7 Mio. (Vorjahr CHF 171.9 Mio.), während währungsbereinigt ein organisches Wachstum von 1.9% zu verzeichnen war. Das EBITDA betrug CHF 45.7 Mio. (Vorjahr CHF 49.7 Mio.), die EBITDA-Marge erreichte 27.7% (Vorjahr 28.9%).

Key Systems – rückläufige Ergebnisse aufgrund Rezession

Die Division Key Systems spürte erwartungsgemäss die Konjunkturabschwächung unter anderem in den südeuropäischen Ländern. Insgesamt konnte Kaba hier einen Umsatz von CHF 181.0 Mio. erwirtschaften (Vorjahr CHF 198.5 Mio.). In Lokalwährungen inklusive Akquisitionseffekten nahm der Umsatz im Vorjahresvergleich um - 1.4% ab. Das EBITDA lag bei CHF 22.3 Mio. (Vorjahr CHF 26.9 Mio.), was einer EBITDA-Marge von 12.3% (Vorjahr 13.6%) entspricht.

Sehr solide Bilanz

Die Verschuldung wurde im Berichtsjahr weiter verringert. Per 30. Juni 2012 verfügte Kaba über eine Nettoliquidität von CHF 11.7 Mio. (30. Juni 2011: Nettoverschuldung von CHF 32.8 Mio.). Das Eigen-kapital nahm bei einer Bilanzsumme von CHF 954.7 Mio. auf CHF 553.1 Mio. zu, was einer Eigen-kapitalquote von 57.8% entspricht (Vorjahr: 52.8%). Diese liegt signifikant über der Zielbandbreite von 30.0% - 40.0%. Zudem konnte Kaba im Juni 2012 die Verhandlungen über einen Syndikatskredit in Höhe von CHF 500 Mio. mit einer Laufzeit von fünf Jahren zu vorteilhaften Konditionen abschliessen und den Syndikatskredit vom Mai 2009 in Höhe von CHF 575 Mio. frühzeitig ablösen. Kaba verfügt somit über hohe finanzielle Flexibilität und ist bestens gerüstet, um ihre Wachstumsstrategie in den nächsten Jahren umzusetzen.

Effiziente Organisations- und Führungsstruktur

Um das Synergiepotenzial vor allem im amerikanischen Markt besser auszuschöpfen, hat Kaba per 1. Juli 2012 ihre Organisations- und Führungsstruktur angepasst. Die Division Industrial Locks wurde in die bestehenden Divisionen ADS EMEA/AP respektive ADS Americas integriert.

Erhöhte Dividende im Jubiläumsjahr

Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung eine Ausschüttung von CHF 9.00 je Aktie beantragen. Diese beinhaltet neben der ordentlichen Dividende von CHF 7.00 auch eine Jubiläumsdividende von CHF 2.00 aufgrund des 150-Jahr-Jubiläums der Kaba Gruppe.

Wahlen in den Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 23. Oktober 2012 die Wiederwahl von
Heribert Allemann. Neu soll zudem Hans Hess Einsitz in den Verwaltungsrat nehmen. Als Präsident von Swissmem (Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie sowie verwandter technologieorientierter Branchen) und Verwaltungsrat namhafter Schweizer Industrieunternehmen verfügt Hans Hess über umfassende Erfahrung im Industriebereich.

Ausblick

Die Konjunkturdynamik hat sowohl in Nordamerika als auch in Asien etwas nachgelassen, aber die Marktentwicklung erweist sich nach wie vor als robust. In Europa zeigen sich vor allem die wichtigen Märkte in Mittel- und Nordeuropa gegenüber der anhaltenden Eurokrise bisher relativ resistent. Deshalb hebt Kaba ihr Wachstumsziel für das Geschäftsjahr 2012/2013 leicht an und erwartet ein organisches Wachstum, d.h. das Wachstum in Lokalwährungen ohne Akquisitionseffekte, zwischen 1.0% und 2.0% (vorher 0% bis 1.0% organisches Wachstum) sowie eine EBITDA-Marge zwischen 15.5% und 16.5%. Mittelfristig wird für das Geschäftsjahr 2014/2015 ein wiederum gutes Konjunktur-umfeld erwartet und ein organisches Wachstum von 5.0% bis 6.0% bei einer EBITDA-Marge von 18.0% angestrebt. Damit wird die im November 2011 kommunizierte Mittelfristzielsetzung bestätigt.

Kaba Holding AG

Kaba (SIX Swiss Exchange: KABN) ist ein global tätiger, börsenkotierter Sicherheitskonzern. Kaba ist auf gesamtheitliche Lösungen für Sicherheit, Organisation und Komfort beim Zutritt zu Gebäuden sowie beim Zugriff auf Informationen ausgerichtet. Gleichzeitig ist Kaba die Nummer eins auf den Weltmärkten für Schlüsselrohlinge, Schlüsselcodiermaschinen, Transponderschlüssel sowie Hochsicherheitsschlösser und gehört zu den führenden Anbietern von elektronischen Zutritts-systemen, Schlössern, Schliessanlagen, Hotelschliesssystemen und Sicherheitstüren. Weitere Infos unter www.kaba.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.