Nab: JVC stellt innovativen ENG-Camcorder vor

Handheld-Kamera überträgt Aufnahmen per FTP direkt zum Sender

(PresseBox) ( Friedberg, )
Mit dem neuen ProHD Handheld-Camcorder GY-HM650, der News schneller denn je aufnehmen und zur Verfügung stellen kann, läutet JVC Professional eine neue Ära für die mobile elektronische Berichterstattung (ENG) ein. Ausgestattet mit zwei Codecs liefert er sowohl Full-HD-Dateien zur Aufzeichnung auf einer Speicherkarte als auch gleichzeitig kleinere, für das Internet geeignete Dateien (1/4 HD) zum Speichern auf einer zweiten Karte. Dank seiner FTP- und WiFi-Konnektivität kann der GY-HM650 die Aufnahmen ohne Richtfunk- oder Satellitenverbindung direkt zum Sender übertragen.

Mit seinem eingebauten 23-fach Fujinon Weitwinkel-Zoomobjektiv, der überragenden Performance bei schlechtem Licht und seiner ausgezeichneten Empfindlichkeit (F11 bei 2.000 Lux) bietet der GY-HM650 die besten Voraussetzungen, um auch unter schwierigen Aufnahmebedingungen exzellente Ergebnisse zu liefern. Die HD-Optik verfügt über einen Brennweitenbereich von 29 - 667 mm (entsprechend KB-Format) und bietet manuelle Fokuseinstellung, Servo-Zoom- und Blendenringe sowie drei ND-Filter plus eine abnehmbare Sonnenblende. Ferner ist der Camcorder mit der JVC Auto-Focus- und Gesichtserkennungsfunktion sowie einem optischen Bildstabilisator ausgestattet.

Der besonders leichte GY-HM650 arbeitet mit drei 1/3"-Full-HD-CMOS-Sensoren (12-Bit, je 1920x1080) und kann sowohl HD- als auch SD-Material in den verschiedensten Formaten - einschließlich XDCAM EX (.MP4), Final Cut Pro (.MOV) und AVCHD - aufnehmen und auf handelsüblichen SDHC- oder SDXC-Karten abspeichern. Darüber hinaus kann der Camcorder .MXF-Dateien aufnehmen, die sich durch ihre besonders umfangreichen Metadateien auszeichnen und sich somit optimal für das Asset Management eignen. Für die Überprüfung der HD-Aufzeichnungen stehen HD-SDI- und HDMI-Ausgänge zur Verfügung.

"Nachrichten- und freie Produktionen boomen weiterhin. Dabei sind Ein- oder Zwei-Mann-Teams inzwischen üblich, wobei die Kameraleute Material für das Fernsehen, Internet und Mobilgeräte aufnehmen", erklärt Gustav Emrich, Produktmanager Europa. "Durch seine integrierte Web-Konnektivität und die Möglichkeit, gleichzeitig "web-freundliche" Videodateien und .MXF-Dateien mit ihren umfangreichen Metadaten aufzunehmen, ist der GY-HM650 der ideale Camcorder für die dateibasierenden Arbeitsabläufe von heute."

Der vielseitige, mit einem 1,22-MP-Farbsucher und einem 3,5-Zoll-Farbdisplay ausgestattete GY-HM650 eignet sich gleichermaßen perfekt für schnelle "Run-and-Gun"-Einsätze wie auch für den klassischen Dreh auf einem Stativ. Die "Pre-Rec"-Funktion (retro cache) sorgt dafür, dass ständig bis zu 5 Sekunden aufgezeichnet und im Cache abgelegt werden. Damit hilft sie zu verhindern, dass man entscheidende Sequenzen bei plötzlichen Ereignissen verpasst. Ein zweiter Auslöser und eine zusätzliche Servo-Zoom-Steuerung auf dem integrierten Handgriff erleichtert das Arbeiten, wenn der Camcorder sehr tief oder stark gekippt gehalten wird.

Darüber hinaus wartet der GY-HM650 mit einer Reihe wichtiger Audio-Features auf. So eignet sich beispielweise das eingebaute Stereo-Mikrofon ideal für die Atmo-Aufnahmen. Hinzu kommen zwei XLR-Anschlüsse mit Phantomspannungs-versorgung, Richtmikrofonhalterung, Kopfhörerbuchse sowie ein separater Eingang für einen Mikrofon-Funkempfänger.

Der ProHD-Camcorder GY-HM650 wurde erstmals auf der diesjährigen NAB in Las Vegas gezeigt und ist zum Jahresende 2012 erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.