Jungheinrich-Sonderlösung für den schnellen Pkw-Transport

(PresseBox) ( Hamburg, )
Um die zu testenden Pkw bei GM Powertrain auch in Hallen schnell, sicher und schadstofffrei verfahren zu können, hat Jungheinrich auf der Basis eines Niederhubwagens einen Pkw-Transporter entwickelt und gebaut.

Die General Motors Powertrain – Germany GmbH hat ihren Sitz in Rüsselsheim. Dort ist neben der Getriebefertigung auch die Entwicklung von Motoren und Getrieben angesiedelt. Diese auf Herz und Nieren zu testen ist eine wesentliche Aufgabe der Mitarbeiter. Täglich wird eine beträchtliche Anzahl von Fahrzeugen mit den unterschiedlichsten Motoren- und Getriebevarianten auf der Straße und auf Rollenprüfständen gefahren. Dabei werden sie häufig umfangreichen Umbauten und Checks unterworfen, die in den Werkstätten in Rüsselsheim auf Hebebühnen in verschiedenen Gebäuden durchgeführt werden.

Da sich die Werkstätten und Versuchseinrichtungen in geschlossenen klimatisierten Hallen befinden, darf hier aus gesundheitlichen Gründen nicht mit Pkw gefahren werden. Um die Personenkraftwagen dennoch schnell, sicher und schadstofffrei verfahren zu können, hat Jungheinrich auf der Basis eines Niederhubwagens einen PKW-Transporter entwickelt und gebaut.

Bei dem Flurförderzeug, das jetzt in den Testbereichen von GM Powertrain Europe zum Einsatz kommt, handelt es sich um einen eigens im Jungheinrich-Sonderbauwerk in Lüneburg entwickelten und produzierten Pkw-Transporter. Das Antriebsteil stammt von einem herkömmlichen Jungheinrich-Niederhubwagen vom Typ EJE Baureihe 2. Mit dem neu entwickelten Sonderlastteil ist es möglich, einen Pkw, egal ob von vorn oder hinten, mittig zu unterfahren, beide Räder zu fixieren und das Fahrzeug zum Transport anzuheben. Mittels einer hydraulischen Längenverstellung, lässt sich das Sonderlastteil des EJE 218 (Tragkraft 1,8 Tonnen) an den Radüberhang nahezu aller gängigen PKW und Kleintransporter anpassen.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Jungheinrich hat sich zum produzierenden Logistikdienstleister entwickelt und bietet seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen und Dienstleistungen für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.