JLG zeigt zukunftsweisende Technologien auf der Conexpo

Ritterhude, (PresseBox) - Besucher, die den Außenbereich des JLG-Stands betraten, konnten drei neue Technologien erleben, die darauf ausgelegt sind, Ausrüstung noch produktiver und profitabler zu machen. Die erste dieser Technologien ist SmartLoad, die eine Anbaugerät-Erkennung beinhaltet, mit der sichergestellt wird, dass die richtige Traglasttabelle für das ausgewählte Anbaugerät verwendet wird. Hinzu kommt ein Lastmanagement-Anzeigesystem (LMIS), das die aktuelle Last in der Traglasttabelle und das Gewicht des Anbaugeräts anzeigt sowie eine Laststabilitätsanzeige (LSI), die Aufschluss über Vorwärtsstabilität und Gleichgewicht gibt. „Die Kombination aus Anbaugerät-Erkennung und Echtzeit-Lastdaten sorgt für mehr Betriebssicherheit“, ist Frank Nerenhausen, Executive Vice President der Oshkosh Corporation und President von JLG Industries, überzeugt. „Außerdem dient dies dem Schutz des Maschinenparks, da die Bediener genau über die Beladungsmöglichkeiten informiert werden.“

Berührungen vermeiden mit EDS

Eine zweite neue Technologie, das No Touch Enhanced Detection System (EDS), ist eine Weiterentwicklung des bereits bekannten Soft Touch System. Das Soft Touch System nutzt Whisker-Näherungssensoren, die eine Maschine stoppen, wenn sie mit einem Objekt oder einer Struktur in Kontakt kommt. Beim No-Touch-System kommt modernste Infrarot-Technologie zum Einsatz, die bereits ein in der Nähe befindliches Objekt oder eine Struktur erkennt und die Maschine zunächst verlangsamt und schließlich stoppt, bevor es zum Kontakt kommt. Ein optisches und akustisches Signal warnt den Bediener, wenn sich eine Teleskop- oder eine Scherenarbeitsbühne einer Struktur nähert. Das No-Touch-EDS stoppt dann die Maschine und beschränkt dessen Bewegung auf den Umkehrmodus, sofern der Bediener das System nicht deaktiviert, um sich dem Objekt langsam ein Stück anzunähern und seine Arbeit auszuführen. Ansonsten verbleibt die Maschine solange im Umkehrmodus, bis ein sicherer Abstand vom Objekt besteht; danach kehrt sie in den normalen Modus zurück. Das No-Touch-EDS eignet sich ideal für die Luft- und Raumfahrtindustrie und andere Branchen, in denen aufgrund von Arbeiten an kostenaufwändigen Strukturen besondere Vorsicht geboten ist.

Selbstnivellierendes Fahrwerk

Anhand der statischen Demonstration des Konzepts einer JLG®-Teleskoparbeitsbühne auf unebenem Untergrund wurde die dritte Technologie präsentiert und gezeigt, wie sich das selbstnivellierende Fahrwerk in Abhängigkeit vom Untergrund automatisch in Längs- und Querrichtung einstellt. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass alle Räder am Boden bleiben, so dass die Maschine an Hängen und auf unebenem Untergrund nicht an Traktion verliert. Maschinen mit selbstnivellierendem Fahrwerk können Hänge mit einer Neigung bis 10 % mit ausgefahrenem Ausleger bewältigen, wodurch die Betriebszeiten verlängert und häufige Neupositionierungen vermieden werden können. Dieses Funktionsmerkmal vereinfacht das Be- und Entladen sowie den Transport, da das Fahrwerk abgesenkt werden kann, um die Gesamthöhe der Maschine zu verringern.

Ein Bildschirm aus transparenten organischen Leuchtdioden (OLED) auf dem JLG-Stand zeigte das selbstnivellierende Fahrwerk in verschiedenen Arbeitsplatz-Szenarien, unter anderem bei der Fahrt auf unebenem Untergrund, beim Entladen von einem Tieflader und bei der Arbeit in großer Höhe über unebenem Untergrund.

Simulator

Außerdem präsentierte JLG mit seinem Hebe- und Höhenzugangsgerät-Simulator die Zukunft der Produktschulung. Der Simulator nutzt das Prinzip des fortgeschrittenen spielerischen Lernens und vermittelt eine Videospiel-Atmosphäre, in der sich der Bediener mit der Steuerung und Bedienung der verschiedenen Teleskoparbeitsbühnen und Teleskoplader vertraut machen kann. Eine Mehrspieler-Version des Simulators ermöglicht es zwei Bedienern auf dem Stand, mit einem Bediener im „Tech Experience Pavilion“ zu interagieren und so realistische Szenarien zu erleben, während gemeinsam bestimmte Aufgaben in einer gemeinsamen computersimulierten Umgebung ausgeführt werden.

Interaktive Display

Ein interaktives Augmented-Reality-Display rundete die Vorführungen auf dem Messestand ab. Die Teilnehmer betraten den Arbeitsplatz der Zukunft, an dem mehrere animierte Szenarien vor den Augen der Besucher auf einem großen Bildschirm abliefen, in denen eine Vielzahl von intelligenten Ausrüstungsteilen vorgestellt wurden, die miteinander kommunizierten und interagierten. Die Besucher konnten diese Vorführung nutzen, um eine Vielzahl aktueller und zukünftig verfügbarer Technologien kennenzulernen, darunter ein selbstnivellierendes Fahrwerk, Robotertechnik und weitere Technologien, die eindrucksvoll zeigten, wie Maschinen die Arbeitswelt der Zukunft intelligenter und effizienter machen werden.

„Durch diese Erlebnisse auf dem JLG-Stand haben wir den Messebesuchern eine Vorstellung davon vermittelt, in welche Richtung sich die Technik entwickelt“, so Nerenhausen. „Wir wollten den Besuchern zeigen, dass viele der ausgestellten Technologien bereits bei JLG in Entwicklung sind und kurz vor ihrer Einführung am Arbeitsplatz stehen. Wir orientieren uns dabei stets an den Bedürfnissen unserer Kunden und bringen Technologien voran, die ihre Anforderungen erfüllen.“

JLG Deutschland GmbH

JLG Industries, Inc. ist ein weltweit führender Entwickler, Hersteller und Vermarkter von Zugangsgeräten. Das vielfältige Produktsortiment des Unternehmens umfasst führende Marken wie z. B. die JLG®-Hubbühnen, die JLG- und SkyTrak®-Teleskoplader sowie ein breit gefächertes Angebot an ergänzendem Zubehör, das die Vielseitigkeit und Effizienz dieser Produkte erhöht. JLG ist ein Unternehmen der Oshkosh Corporation [NYSE: OSK]. Für weitere Informationen zu JLG Industries, Inc. besuchen Sie uns bitte unter www.jlg.com.

Über die Oshkosh Corporation Die Oshkosh Corporation ist ein führender Entwickler, Hersteller und Vermarkter eines breiten Sortiments an Zugangsgeräten, Nutz-, Lösch-, Noteinsatz-, Militär- und Spezialfahrzeugen sowie von Fahrzeugkarosserien. Die Oshkosh Corporation produziert, vermarktet und wartet Produkte unter den Marken Oshkosh®, JLG®, Pierce®, McNeilus®, Jerr-Dan®, Frontline™, CON-E-CO®, London® und IMT®. Die Produkte von Oshkosh werden weltweit von Autoverleihfirmen, Betonbauern, Entsorgungsunternehmen, Feuerwehr- und Rettungsstellen, kommunalen Dienstleistern, Flughafengesellschaften und den Streitkräften geschätzt, wo hohe Qualität, überragende Leistung, robuste Zuverlässigkeit sowie langfristige Kostenvorteile den Ausschlag geben. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens unter www.oshkoshcorporation.com.

®, TM Alle in dieser Pressemitteilung genannten Markennamen sind Handelsmarken der Oshkosh Corporation oder ihrer Tochterunternehmen.

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die nach Auffassung des Unternehmens "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahre 1995 sind. Mit Ausnahme der Nennung historischer Fakten sind alle Aussagen, unter anderem Aussagen zur künftigen finanziellen Position des Unternehmens, zu seiner Geschäftsstrategie, seinen Geschäftszielen, den anvisierten Umsätzen, Ausgaben, Einnahmen, Aufwendungen für Investitionen, finanziellen Verpflichtungen und Zahlungsflüssen, sowie zu Plänen und Zielsetzungen der Geschäftsleistung hinsichtlich künftiger Geschäftstätigkeiten, zukunftsgerichtete Aussagen. In dieser Pressemitteilung verwendete Wörter wie "können", "werden", "erwarten", "beabsichtigen", "schätzen", "voraussehen", "glauben", "sollten", "projektieren" oder "planen" sowie deren Negationen oder Abwandlungen dieser Aussagen oder ähnliche sprachliche Formulierungen werden allgemein gebraucht, um zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine Garantie für eine künftige Leistung dar und unterliegen Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, von denen einige sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse in der Sache von den Ergebnissen abweichen, wie sie explizit oder implizit von diesen zukunftsgerichteten Aussagen formuliert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.