JLG bringt erfolgreiches Programm zur Zertifizierung von Gebrauchtgeräten In die Emea-Region

Das Programm gibt Kunden mehr Sicherheit beim Kauf von Gebrauchtgeräten

(PresseBox) ( McConnellsburg, Pa., )
JLG Industries, Inc., ein Unternehmen der Oshkosh Corporation [NYSE:OSK] und weltweit führender Hersteller von Hubarbeitsbühnen und Teleskopladern kündigt heute den Start seines Gebrauchtgeräteprogramms für zertifizierte Hubarbeitsbühnen in der EMEA-Region an. Das in den USA und Großbritannien bereits erfolgreich etablierte Programm lässt Kunden im Markt von der guten Qualität von Gebrauchtgeräten profitieren, und das zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das in der EMEA-Region startende JLG® zertifizierte Gebrauchtgeräteprogramm gilt für Geräte, die die Zertifizierungskriterien von JLG erfüllen, einschließlich einer 50+-Punkte-Inspektion, die von einer offiziellen JLG-Niederlassung oder von einem von JLG ernannten Servicemitarbeiter durchgeführt wird. Die unter das EMEA-Programm fallenden Hubarbeitsbühnen erhalten eine 6-monatigen Garantie auf Ersatzteile und Reparaturen.

„Dieses Programm gibt Käufern die Gewissheit, dass die Gebrauchtgeräte, die sie kaufen, mit einem vertrauenswürdigen Namen und einer verlässlichen Gewährleistung verbunden sind“, sagte Antonio Gomez de la Vega, Senior Manager, Aftermarket Sales & Pre-Owned Equipment für die EMEA-Region von JLG Industries. „Dank unseres zertifizierten Programms sind Kunden nicht länger auf Vermutungen angewiesen sondern können gebrauchte Hubarbeitsbühnen guten Gewissens kaufen – das bietet ihnen kein anderer Marktteilnehmer.“

Gomez de la Vega zufolge bietet das Programm dem Kunden darüber hinaus auch eine Reihe von Geräten an, die dem spezifischen Bedarf des Kunden gerecht werden.

Besucher des Messestandes F.904/5 auf der bauma 2016 werden eine gebrauchte JLG 1930ES elektrische Scherenarbeitsbühne zu sehen bekommen, die das Zertifizierungsprogramm von JLG durchlaufen hat.

Für weitere Informationen zum zertifizierten Gebrauchtgeräteprogramm von JLG besuchen Sie den JLG-Messestand auf der bauma oder unsere Webseite unter www.jlg.com.

Über die Oshkosh Corporation

Die Oshkosh Corporation ist ein führender Entwickler, Hersteller und Vermarkter eines breiten Sortiments an Zugangsgeräten, Nutz-, Lösch-, Noteinsatz-, Militär- und Spezialfahrzeugen sowie von Fahrzeugkästen. Die Oshkosh Corporation produziert, vermarktet und wartet Produkte unter den Marken Oshkosh®, JLG®, Pierce®, McNeilus®, Jerr-Dan®, Frontline™, CON-E-CO®, London® und IMT®. Die Produkte von Oshkosh werden weltweit von Autoverleihfirmen, Betonbauern, Entsorgungsunternehmen, Feuerwehr- und Rettungsstellen, kommunalen Dienstleistern, Flughafengesellschaften und den Streitkräften geschätzt, wo hohe Qualität, überragende Leistung, robuste Zuverlässigkeit sowie langfristige Kostenvorteile den Ausschlag geben. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens unter www.oshkoshcorporation.com.

®, TM Alle in dieser Pressemitteilung genannten Markennamen sind Handelsmarken der Oshkosh Corporation oder ihrer Tochterunternehmen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die nach Auffassung des Unternehmens „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahre 1995 sind. Mit Ausnahme von der Nennung historischer Fakten sind alle Aussagen, unter anderem Aussagen zur künftigen finanziellen Position des Unternehmens, zu seiner Geschäftsstrategie, seinen Geschäftszielen, den anvisierten Umsätzen, Ausgaben, Einnahmen, Aufwendungen für Investitionen, finanziellen Verpflichtungen und Zahlungsflüssen, sowie zu Plänen und Zielsetzungen der Geschäftsleistung hinsichtlich künftiger Geschäftstätigkeiten, zukunftsgerichtete Aussagen. Wörter wie „können“, „werden“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „voraussehen“, „glauben“, „sollten“, „projektieren“ oder „planen“ sowie deren Negationen oder Abwandlungen dieser Aussagen oder ähnliche sprachliche Formulierungen werden allgemein gebraucht, um zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine Garantie für eine künftige Leistung dar und unterliegen Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, von denen einige sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse in der Sache von den Ergebnissen abweichen, wie sie explizit oder implizit von diesen zukunftsgerichteten Aussagen formuliert werden. Zu diesen Faktoren zählen die zyklische Natur, der die Zugangsgeräte des Unternehmens unterworfen sind, der kommerziellen Märkte und der Märkte für das Feuerwehr- und Rettungswesen, welche in ganz besonderer Weise von der Wirtschaftskraft der USA und der der europäischen Länder sowie der jeweiligen Saison für Hoch- und Tiefbauarbeiten unterworfen ist; die Einschätzung des Unternehmens der Nachfrage nach Zugangsausrüstung, welche unter anderem vom Kaufverhalten der Kunden und der Strategien von Vermietungsfirmen beim Austausch ihrer Fahrzeugflotte in der Vergangenheit beeinflusst wird; die Stärke des US-Dollars und die Auswirkung dieser Stärke auf das Exportgeschäft des Unternehmens, auf die im Auslandsgeschäft getätigten Umsätze und auf die im Auslandsgeschäft eingekauften Materialien; die absehbare Anzahl sowie den absehbaren Zeitpunkt der Eingänge von Bestellungen seitens des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums (U.S. Department of Defense (“DoD”)) über Produkte und Dienstleistungen sowie deren Finanzierung; die Fähigkeit des Unternehmens, Materialien und Komponenten zu nutzen, die bei Zuliefererfirmen bestellt wurden; die Risiken, die sich aus möglichen Sparmaßnahmen seitens US-Regierung vor dem Hintergrund einer möglichen Kürzung der Ausgaben für den Verteidigungshaushalt, aus der möglichen Beschlagnahme sowie aus einer ungewissen Strategie des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums bezüglich der Beschaffung von Kraftfahrzeugen ergeben; die Risiken für die militärische Sparte des Unternehmens im Zusammenhang mit dem Ausgang eines anhängigen Rechtsstreits bezüglich der Auftragsvergabe im Zusammenhang mit der Herstellung des JLTV, der durch einen Mitbewerber angestrengt wurde; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Preise zu erhöhen, um die Gewinnspannen zu steigern oder um höhere Materialeinsatzkosten auszugleichen; die mögliche Erhöhung der Warenpreise oder Preise für andere Rohstoffe, insbesondere vor dem Hintergrund einer anhaltenden positiven wirtschaftlichen Lage; die Risiken im Zusammenhang mit einer Ausdehnung, Konsolidierung und Anpassung von Standorten, einschließlich der Höhe der in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten und Gebühren sowie der Tatsache, dass Kosteneinsparungen möglicherweise nicht erzielt werden können; die globale ökonomische Ungewissheit, die im Zusammenhang mit den vielen immateriellen Vermögenswerten des Unternehmens zu weiteren Wertabschreibungen führen könnte bzw. zu einer langsameren Erholung der wirtschaftlichen Zyklen des Unternehmens, als dies vom Unternehmen selbst oder vom Aktienmarkt erwartet wird; die prognostizierte Erschließung neuer Märkte im Hochbaumaschinensegment; die möglichen Auswirkungen von Unwettern oder Naturkatastrophen auf das Unternehmen, auf seine Zulieferer oder auf seine Kunden; die Risiken im Zusammenhang mit der Einziehung von finanziellen Forderungen, insbesondere in den Geschäftsfeldern, die gegenüber den Märkten im Hoch- und Tiefbausegment exponiert sind; die Kosten für das Gewähren von Garantieleistungen für Produkte des Unternehmens; die Risiken im Zusammenhang mit Verzögerungen bei der Produktion oder bei der Auslieferung, die sich aus Mängeln bei den Produkten oder deren Herstellung ergeben; die Risiken im Zusammenhang mit der internationalen Geschäftstätigkeit oder mit dem internationalen Verkaufsgeschäft, einschließlich der Einhaltung des Foreign Corrupt Practices Act; der Fähigkeit des Unternehmens, komplexen gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen zu genügen, denen Vertragspartner aus den Kreisen der US-amerikanischen Regierung unterworfen sind; den Risiken und Kosten im Zusammenhang mit der digitalen Übertragung von Daten und der Abwehr und Behebung von Sicherheitslücken; sowie alle Risiken im Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, seinen eigenen strategischen Pläne zu folgen und seine langfristigen finanziellen Ziele zu erreichen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren finden sich in den vom Unternehmen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities und Exchange Commission) eingereichten Unterlagen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen ist nicht gehalten, die Informationen dieser Pressemitteilung zu aktualisieren und lehnt jedwede derartige Verpflichtung ab. Investoren werden darauf aufmerksam gemacht, dass das Unternehmen derartige Informationen unter Umständen erst anlässlich der nächsten Quartalsergebniskonferenz aktualisieren wird, wenn nicht gar gänzlich darauf verzichten wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.